235/12: Video: Ein bisschen Tintin vom Tomtom

Videotipp

Der Spaß mit Youtube ist für mich im Grunde genommen vorbei.

Youtube werfe ich eine kommerzielle Doppelmoral, Oberflächlichkeit und Egoismus vor, alles was man braucht, um erfolgreich in der IT-Welt zu sein. Dass Youtube sogar „defätistisch“ arbeitet, also das Vaterland Internetland regelrecht zerstört, wird klar, wenn man sich vor Augen führt, dass das Löschen eines Accounts aus Gründen vermeintlicher Copyright-Verletzungen regelrechte Flächenbrände mit riesigen Brandlöchern setzt: Und haben Blogger auch noch so gewissenhaft und stets im Einverständnis mit handelnden Künstlern über Szenen der Kultur berichtet: Via Administrationsklick wird der Kanalinhaber bei Youtube zu einem „Copyright-Pirat“. Igitt, ist das eine dumme Weltkonzernfirma, die nicht in der Lage ist, andere Szenarien zu entwickeln, die weniger zerstörerisch wirken.


0001.12 – Ideas Of Drumming – The Rehearsals of Tommy Tulip (via Youtube)

Wer sich beim Anschauen dieses Videos fragt, warum dieses Sonor Signature die für diese Bauserie typischen, kubischen Kesselmaße nicht hat (also 12 X 12, 13 X 13 usw.), den weise ich darauf hin, dass dieses Schlagzeug von Pommes Pommerenke aus Berlin-Kladow, einem sehr empfehlenswerten Schlagzeugbetreuer, modifiziert wurde. Die Kessel wurden nach meinen Wünschen gekürzt. Großartige Arbeit. Für mich hat das Schlagzeug dadurch noch gewonnen, auch wenn einige Puristen sagten: Ihhhh, wie kannst du nur….

Wahrscheinlich ist facebook keinen Deut besser.

Allerdings habe ich dort auch eine Seite ins Netz gestellt, die dem Schlagzeug Sonor Signature der Weltklasse-Schlagzeugfirma Sonor und speziell dem Modell „Signature“ (frühe Achtziger Jahre) eine Reminiszenz sein soll. Auf dieser forderte ich jetzt die Gefällt-Klicker der Seite auf, eigene Videos von sich, spielend auf ihrem Kit ins Netz zu stellen. Als Inhaber der Seite musste ich mit gutem Beispiel vorangehen.

Deswegen hier ein kurzes Video, aufgenommen im April 2012. Viel Spaß.

Bei Youtube heiße ich übrigens, bezogen auf diese Art von Sachen jetzt passend auch „Sonor Signature“, geboren allerdings nicht aus einer Idee des Größenwahn, sondern mit der Absicht, dem Jahrhundertschlagzeug „Sonor Signature“ ein paar mehr Fundstellen im Netz zu bescheren. Niemand darf ja vergessen, was das mal…..

Für sowas reicht der Dienstleistungscharakter des vielleicht tumbesten Videoveröffentlichers der Welt gerade noch aus. Ich beanspruche übrigens ausdrücklich Copyright für meine welturaufführungscharakterbehafteten Trommeldingenskirchen….

(EP)