276/13: Prognosen: Wie aus „R L R R L R L L“ durch Nachdenken langsam „L R L L L L L L“ wurde

Urlaubsbesteck eines Schlagzeugschülers

Urlaubsbesteck eines Schlagzeugschülers

Eine Art Plädoyer, das der Schlagzeuger vielleicht auch als „Playdoyer“ zu interpretieren in der Läge wäre. Würde er es nur wollen.

Die Frage, ob du als Drummer rechts oder links führend spielst, ist eine zunächst selbstverständliche. Dies lebt in dir von selbst wie eine „default“-Einstellung.

Irgendwann fängt dich diese Frage an zu ärgern, dann zu beschäftigen. Und schließlich spielt sie eine zentrale Rolle, nach vielen, vielen Jahren. Wenn du dann, so wie ich, anfängst, gegen alle deine guten Gewohnheiten (als Rechtshänder) anzuüben, tun sich plötzlich vollkommen neue Welten in spielerischer Hinsicht auf.

Du bist dann lange noch nicht gut auf diese „widernatürliche“ Art und Weise zu spielen.

Seiten- bzw. Absatztrenner

Jazz Brushes by Vic Firth "Legacy"

Jazz Brushes by Vic Firth „Legacy“

Aber es tut dir gut, endlich gegen dein lebenslanges System anzukämpfen und Walls & Bridges einzureißen, die dich bislang (zu sehr) einschränkten.

Bei mir verfestigt sich nach einer Weile Beschäftigung damit der Wille, diesen umgekehrten Weg endlich (auch) zu gehen. Das wird mir klar. Und darüber freue ich mich sehr. Mit Fleiß, Ausdauer und gutem Willen.

Es scheint mir, als wären wir hiermit auch direkt schon in den grundlegenden Konflikt hineingeraten, den das Politische uns vor Augen führt. Vereinfacht gesagt, kann wer „rechts“ denkt, niemals zum „Weltversteher“ werden. Außergewöhnlich viele, kraftvolle Momente des Lebens sind „links“ angelegt, ja, auf dieser Idee basierten sogar ganze Weltrevolutionen. Der vollkommene Erfahrungs- und Potenzialausgleich zwischen „links“ und „rechts“ ist daher auch nicht „liberal“ zu nennen im Sinne einer ideologiefreien, besseren Welt, für die man (inzwischen) auch die FDP nicht bräuchte. Das Führen von Rechts (oder Links) aber ist bei Überwindung dieser gedanklichen Scheuklappen eine Hinwendung zu einer vollkommenen Befreiung vom Übel einseitiger Lebensauffassungen.

Hast du eine persönliche Message? Und wenn ja, wie lautet denn die? – Wie das Leben so ist, wie wir es auffassen und was für uns gilt: Vollkommene Klarheit streben wir an, doch Vorsicht. Lechts & rinks velwechsert die Hälfte der Weltbevölkerung Wesentliches mit Unwesentlichem, und oft auch umgekehrt, übrigens. #Leersätze

In diesem Sinne müssen alle Rechts- und Linkslastigen auf der Welt vom jeweils Andersseitigen zu lernen wissbegierig bleiben und stetig an der „Annäherung“ beider extremistischen Positionen arbeiten. Noch problematischer sind die Extremisten, die Rechtshaber und Linkshaber, denen es allein um die Betonung der Abseite geht. Sie können voraussichtlich niemals mithalten, bei der Bewerkstelligung echter Weltverbesserung, weil sie nur vom Rand des Erdentellers aus zuschauen. Niemand lässt solche Leute in unsere Mitte.

Du kannst auch nach dem Überschreiten der Jugendlichkeitsgrenze noch Grenzen überwinden und Gewohnheiten überarbeiten. Du kannst lernen, die Musik, für die du dich entschieden hast, aus deiner ganz persönlichen Mitte heraus rhythmisch zu begleiten, wobei allein du es nach Überwindung von „rechts“ oder „links“ zu dem machst, was du sein willst. Du sollst die Mitte der Musik darstellen, ihr den notwendigen Halt geben, damit sie stimmig, im Fluss und um dich herum zentriert ist, weil du allein der Puls bist.

Für dieses Erkennen und Lernen hast du immer noch genügend Zeit, egal wie alt du bist, und nur wenn du die Wichtigkeit dessen erkennst. Erkennst du sie nicht, ist es egal. Dann lass alles, wie es ist. Ich habe diese Weisheit meines Lebens nicht auf deinen Marktplatz der Möglichkeiten „gebrusht“ (gefegt). Es ist nur mein „personal Jesus„. Nicht jedermanns. Sei du der Straßenfeger deiner persönlichen Erkenntnisse und lies die zusammengefegten Erkenntnisse, nutze sie und fege sie nicht in den Straßengully, wo sie unbeachtet verschwinden.

Johnny Cash – Personal Jesus from Hans Blom on Vimeo.

Nichts ist unendlich, aber auch nichts ist endlich. Nur das Leben.

(EP)