288/13: Lehrmittel: Neue DVD von Claus Hessler bei Alfred erschienen „Drumming Kairos“

Linear Approach, aus dem Buch „Open Handed Drumming“ von Claus Hessler/Dom Famularo

Linear Approach, aus dem Buch „Open Handed Drumming“ von Claus Hessler/Dom Famularo

Und hätte Otto Waalkes jemals einen Sohn schlagzeugerisch erziehen wollen, so hätte er zweifelsohne gerüttelreimt: „Du schaust Dir jetzt den Hessler an, dann wirst Du immer besser, Mann!“

Ich hab kürzlich das Buch „Open Handed Drumming“ von Claus Hessler und Dom Famularo käuflich erworben. Und das war auch gut so. Denn ich habe vor, links und rechts in Ordnung zu bringen. Bzw. umgekehrt. Wie jetzt?

Mir gefällt die Arbeit und das Spiel von Claus Hessler schon länger, nicht zuletzt ist er ein Verfechter der geordneten Stocktechnik. Das ist genau die grüne Wiese, auf der ich Zeit meines Lebens nie sonderlich gründlich zuhause war. Nun bin ich 51 Jahre alt und muss alles nochmal von vorn? Wahrscheinlich: Nicht back to the backbeat, sondern back to the basics. Die Basics, das ist mir klar, sind genau, woran ich in meinem Spiel noch erheblich arbeiten muss. Und ich werde tatsächlich noch besser. Jenuff.


1004631_490264254384369_1852454165_n

Du kaufst jetzt schnell Claus Hessler, sonst gibt´s was in die Fresse! (Otto Waalkes, fiktiv)

Am 30. Juni 2013 hat Claus Hessler bei Alfred (Amerika) das Lehrmittelstück DVD „Drumming Kairos“ veröffentlicht. Es enthält reichlich Anschauungsstoff fürs ergebnisoffene lostrommeln. Also nicht mehr oder minder zufälliges „Lostrommeln“ (Beachte: Der kleine Unterschied).


Trailer DRUMMING KAIROS Claus Hessler

Was Claus Hessler verbreiten lässt, ist dies hier:

Das Drumsetspiel ist eine Kette von magischen Momenten . Egal ob es nur darum geht REBOUND zuzulassen, eine geeignete TECHNIK zu nutzen oder der MUSIK genau dann einen besonderen Touch zu verleihen, wenn es uns geeignet erscheint: Für alles gibt es den idealen Augenblick den SWEET SPOT . Ihn zu erkennen ist eine Sache; in genau diesem Augenblick auf Basis von technischen Fähigkeiten und Intuition gleichermaßen auch handeln zu können das zeichnet hervorragende Drummer ALLER STILE aus. Im Griechischen beschreibt KAIROS den günstigsten Moment für eine Sache; die alten Griechen stellten sich Kairos als Mann mit Flügeln und einem Zopf an der Stirn vor. Sieht man ihn auf sich zukommen, sollte man die Gelegenheit beim Schopf packen: Kairos ist schnell und sobald er vorüber ist, ist die Chance vorbei denn am Hinterkopf ist er kahl …Die Inhalte dieser Doppel-DVD werden die Basis dafür liefern, dass ihr im richtigen Augenblick auch reagieren und eure musikalische Vorstellung umsetzen könnt. Welcome to DRUMMING KAIROS. Be prepared to GRAB IT! Diese zweisprachige Doppel-DVD (englisch – deutsch) enthält:Technische und konzeptionelle Basis, Moeller-Technik ‚durch die Chapin Brille, „Reverse Syncopation“ Studies, Collapsed Rudiments, Drumset-Anwendungen aus: Open-Handed Playing Vol. 1&2 + Daily Drumset Workout. Die Doppel-DVD bietet nicht nur mehr als 5 Stunden Videomaterial mit zusätzlichen Beiträgen von Alex Acuna, Todd Sucherman, John Riley, Johnny Rabb, Walfredo Reyes Jr., Steve Smith und den Drumbassadors René Creemers und Wim de Vries, sondern auch ein über 100 Seiten starkes pdf-booklet sowie ein kostenloses Poster! (Claus Hessler über seine neueste Arbeit, via amazon)


Dafür einen „Tusch“ vom trommelnden Gerüchterstatter!

Und das, also die Intension dessen, die unterschreibe ich gleich hier, öffentlich und bekenne mich interessiert daran. Das ist der Grund, warum ich die DVDs auf die Liste meiner anzuschaffenden, zweifelhaften Lustobjekte setzte und mich heute ein merklicher Ruck durchzog. Ich hab das Ding jetzt geordert via amazon.

Bei Gelegenheit sage ich mehr darüber. Im Moment ist mir nur wichtig, von dieser DVD zu erzählen, weil mich inzwischen ein regelrechtes „Links-/Rechts-Fieber“ durchtrieben hat und ich inzwischen längere Zeiten meiner persönlichen Übungen damit verbringe, meine mir insgesamt zur Verfügung stehenden Gliedmaßen zu tauschen. Nicht mit Menschen anderen Geschlechts, um das gleich klarzustellen. Sondern mit mir selbst.

Regelrecht angefixt hat mich, was ich in kürzester Zeit schon erreicht habe und mein Kopf ist wie befreit von einem lästigen, alten Übel. Es hieß „mangelnde Freiheit“ und es bedeutete mir, in einem Käfig meiner Möglichkeiten eingesperrt zu sein, anstatt ganz wie ein lästerlicher Blackbird froh und frei zu sein, wozu es wenig bedürfte.

Ein begnadeter Augenblick der persönlichen Freude beim Weltmeister-Klassespiel von Claus Hessler ist nachfolgend als Beweisführung videotisch veröffentlicht. So könnt Ihr dann schon nach kurzer Zeit spielen. Doch schaut selbst.


The serious way to hit a crash cymbal

„Drumming cairos“ mit Claus Hessler, Schlagzeuger: HowTo hit a crash cymbal and a snare without using sticks…. hoho! Klarstellung: Demzufolge sind „drumming cairos“ dieselben, nur mit „kleinen Schönheitsfehlern“. Soweit zur Witzegrundlagenklärung. (Quelle: Spezialistengruppe: Musikerwitze auf facebook, ich)

Niemand hätte das gedacht. Ein Buchstabe Unterschied und schon eröffnet sich einem eine ganz neue Welt. Ich wünsch der DVD großen Erfolg.

Weblotse