322/14: Video: Der britische Studiodrummer Ash Soan demonstriert, wie man tight spielt. Und er kann´s.

Videotipp


Berlin Drum Week 2013: Studio- & Livedrummer Ash Soan demonstrates „tight playing“

Wenn ich erwachsen bin, werde ich sorgfältiger. Videos, die ich anfertige und ins Netz stelle, die die Menschen am meisten interessieren, habe ich nicht einmal selbst eingebunden. Z.B. hier: Dabei war ich Anfang August 2013 bei „brüllend“ heißem Wetter auf der Berlin Drum Week in Kreuzberg. Ein paar Tage nichts anderes als Drumming, Drumming, und.., genau, Drumming.

Was bspw. Drummer Ash Soan vorgezeigt hat: Ich fand´s richtig gut. Auch die weiteren Teilnehmer fanden ihn saugut. „Der mit dem Stock tanzt“ und auch für Adele trommelte. Er kam, sah und fliegte: Erst kam er ange-, dann flog er wieder weg. Flugs. Studiotermine. Most wanted.

Drum Trainer Berlin, Berlin Drum Week, super Veranstaltung. Wenn ich erwachsen bin, studiere ich dort. Also das Programm, die Preise und dann….werde ich mich rächen. Dreht die Lautsprecher auf und lasst es grooven. Herzliche Grüße, Ash, nach London.

321/14: Video: The famous, xtraordinary Blackbirds.tv – 18.14 „Bluesprint Of My Lover“


The Famous, Xtraordinary Blackbirds.tv – 18.14

Die Aufnahme ist vom 14. März 2014 und wurde in Berlin-Moabeat mitgeschnitten. Ich hab die Session mit einem Namen getauft: „Bluesprint Of My Lover“, in der Art eines existierenden Musikstücks der früheren Band „Rainbirds“ namens Blueprint. Beides hat allerdings gar nichts miteinander zu tun. – Denn irgendeinen Namen müssen solche Ergüsse ja haben.

Der Grundgroove auf dem Schlagzeug ist ein Halftime-Shuffle in der Art von Bernhard Purdie bzw. Jeff Porcaro („Rosanna“) bzw. John Bonham (Fool In The Rain). Zumindest den überwiegenden 1. Teil der Zeit. Der Groove bedarf viel Übung: Die Hände werden einem sehr schnell lahm dabei.

Ein rund 7:30minütiger Session-Mitschnitt.

320/14: Video: The famous, xtraordinary Blackbirds.tv – 20.14 – freestyle session

Videotipp

Videotipp


The Famous, Xtraordinary Blackbirds.tv – 20.14

Die Aufnahme ist vom 14. März 2014 und wurde in Berlin-Moabeat mitgeschnitten. Ich hab die Session mit einem Namen getauft: „Sessionspot Of The Unicorn“ – Denn irgendeinen Namen müssen solche Ergüsse ja haben.

Ein rund 9-minütiger Session-Mitschnitt.

319/14: Video: The Famous, Xtraordinary Blackbirds.tv 22.14 – Freestyle Session #Sessions

Videotipp

Videotipp


The Famous, Xtraordinary Blackbirds.tv – 22.14

Die Aufnahme ist vom 14. März 2014 und wurde in Berlin-Moabeat mitgeschnitten. Ich hab die Session mit einem Namen getauft: „The Greatest Gift Of All“ – Denn irgendeinen Namen müssen solche Ergüsse ja haben.

Ein rund 20-minütiger Session-Mitschnitt, ausgehend vom Schlagzeugrhythmus des Musikstücks „50 Ways to leave your lover“ (Paul Simon, ich berichtete). Wohin das Stück dann abdriftet? Richtung Asien, finde ich.