329/14: Drum studies: 5/4-tel und 7/4tel aus „Even In The Odds“ by Ralph Humphrey

Tommy.Tulip_DSC09818_Drum.Studies

Aus "Even In the Odds" - Ralph Humphrey (5/4-tel)

Aus „Even In the Odds“ – Ralph Humphrey (5/4-tel)


Drum studies: 5/4-tel und 7/tel

Aus dem Unterricht: 4 X 5/4-tel, danach 4 X 7/4-tel, hinten rangehängt. Der 7/4-tel ist noch nicht ordentlich abgelegt. Das wird noch, später.

328/14: Drum studies: Was „Take Five“ (Dave Brubeck) angeht, das Becken-Pattern im 5/4tel und das Pattern an sich.

Tommy.Tulip_DSC09818_Drum.Studies

VIDEO 1: Das Beckenpattern mit Bassdrum und HiHat

Drum studies

VIDEO 2: Das Pattern, wobei das Beckenpattern zunächst begradigt ist auf gerade Viertel

Drum studies

Session.TV: Mitschnitte von Sessions

327/14: Session.TV: The famous, xtraordinary Blackbirds.tv – 11.04.14 (Skiffle) (Medium Rock Shuffle)

icon Proberaum

Session.TV: Mitschnitte von Sessions


Session.TV: Skiffle

Wenn ich versuche, Musik grob einzusortieren, kein Problem. Nicht um die Musik in ihrer stilistischen Prägung zu diskriminieren, „Ihhh, der macht Blues“, sondern um grob zu sagen, woran mich erinnert, was ich gerade mache bzw. höre. So geht es mir mit diesem Video. Ich habe nach längerem Nachdenken für in Ordnung befunden, dass das Skiffle ist.

Ich denke an Chris Isaak (Blue Hotel), an Mark Knopfler (Letzte Ausfahrt Brooklyn) und natürlich an Steve Godd. Pardon, Gadd. Warum an Gadd? Nun, ich kenne Videos von Steve Gadd, auf denen er grobe Stilrichtungsüberblicke gibt. Er besitzt vorsichtig gesagt eine gewisse stilistische Bandbreite, weswegen er für mich ein spielerisches Vorbild ist. Ach ja, also auch deswegen. Dass nicht das ganze Video skiffleartig ist, hängt damit zusammen, das wir im Video gegen Ende auf etwas ganz anderes hinarbeiten. Ab 5:30 des Videos hakt mir die Bassdrum, weswegen ich dann abbreche. Da arbeite ich nochmal dran.

Weiterlesen