386/15: Video: Impro über „Stella by Starlight“ : Im Namen der Rose, welche Farbe hat die Hose? #Session.TV

icon_Jazzprobe.

Kopfhörerempfehlung

Jazzidiots_Banner_small


386/15: Video: Impro „Movin Over Stella by Starlight“ #Session.TV

Im Namen der Rose: Welche Farbe hat die Hose? Bzw. das Kleid? Nein, es iss Wurscht. Die Wurscht muss fettig sein. Tropfen. Auf die Farbe kommt es definitiv nicht an. Es kommt auf den Charakter an. Das wissen wir seit Loriot. Auch im Jazz.

Apropos Farbechtheit: Dass sich im Netz die Leute um die Farbe eines Kleids kloppen, kann nur einen wirklichen Grund haben: Sie haben nichts besseres zu tun. Sonst wüssten sie, dass das Banane ist. Von Bedeutung ist nicht die Farbe der Hose, wenn überhaupt zeigt uns die Farbe der Rose den Grad der Verliebtheit in ein Lebewesen oder in eine Sache. Rot ist die Liebe. Mint- bzw. türkisfarben sind die Triebe. Farbdarstellung auf RGB-Bildschirmen und die Möglichkeit, jede Farbe in etwas anderes zu morphen, wobei die Übergänge fließend sind und bleiben müssen.

Auf genau dieselbe Art und Weise wird aus einem knallroten Schlagzeug eins, das eher mintfarben/türkis aussieht. Selbiges passiert mit dem T-Shirt des Keyboarders im Video. Ansonsten wird in dem Video eine Impro über die Idee von Stella by Starlight gezeigt. Das ist der Beginn einer internetaffinen Theorie, die schon in Kürze die Welt umfasst, sie in den Würgegriff nimmt und die Leute zu „mehr Jazz“ verpflichtet. Und das wars übrigens auch schon. Bzw. schön.

Die Farbe der Rose? Ist purple….

Zur Audioversion wechseln!

Zur Audioversion wechseln!

 

385/15: Positionen: Was Helge Schneider über gutes Drumming meint…

Helge Schneider über Drummer!

Auf ein Zitat hat derjenige einen Urheberrechtsanspruch, der es in den Wortverkehr einbringt, indem er es erfindet, aneinander reiht und somit Komponist der satanischen Sentenz ist. Also nicht derjenige, der das Zitat findet, in Umlauf bringt und auf digitale Wandtafeln schreibt.  Allerdings gebührt dem Entdecker Lob und Anerkennung für die Erwähnung, Hervorhebung und Betonung. Das Zitat geht künftig nicht mehr unter, wie es ja sonst inzwischen weltweit üblich ist im Drüber & Drunter des ungebremsten Redeschwalls. Der Zitierte hat vielleicht so´nen Hals.

Andi Rohde ist Studio- und Livedrummer aus Hamburg, auch hier hat er ein Zuhause. Der Drummer, hier im dargelegten Zitat auch als „Ohrenfeindt“. Karniggles: Miles Davis hat Wissen über Drummer an sich in seiner Biografie erwähnt. Es ging um Tony Williams und auch seine Erfahrungen, die er mit Max Roach an der Seite von Charlie Parker machte. Um „Sha“ und „Bang“, aber auch um „Zisch“. Heute heißen die diesbezüglich genannten Argumente über richtiges Schlagzeug spielen häufig: „Zu 99% besteht mein Schlagzeuger sein aus „Wumms“ und „Klatsch“, wie ich 2011 hier berichtete.

Weiterlesen