Let Them Eat Drums - #LTED

448/16: Video: Gerwin ‚Geff‘ Eisenhauer #Watchlist

Let Them Eat Drums - #LTED

Hier lernen wir wieder ein neues Wort: Die „Beatvokabel“

Niemand hat die Absicht, falsche Dinge in die Welt hinaus zu posaunen. Doch es hat den Anschein, als hätte die weltweit führende Beckenschmiede in Oberfranken Meinl (Gutenstetten) sich den Schlagzeuger Gerwin ‚Geff‘ Eisenhauer gecatcht, um ihn fortan auf Meinl-Metal spielen zu lassen. Das kann ein an und für sich guter Gedanke sein. Der bayerische Schlagzeuger mit Wohnsitz in Regensburg ist kein Domspatz, sondern ein Schwergewicht in schlagzeugerischer Hinsicht. Und dabei kann er filigran. Ein Buch seinerseits trägt den Titel Welcome To The Jungle.

Und außerdem weiß er Purple Rain zu begleiten. Allein dafür kann man ihn lieben. Oder es lernen.



Meinl Cymbals Gerwin Eisenhauer ‚DrumNBass JamTrack‘

Veröffentlicht am 13.10.2016
Here is a DrumNBass jamtrack played by Meinl artist Gerwin Eisenhauer. At the end of the track Gerwin demonstrates some of the beats and stickings he’s using.
Check out more of Gerwin’s playing with his band ‚Trio ELF‘. The cymbals he’s using are:
10″ Byzance Mini Hats
16″ Byzance Extra Dry Thin Crash
12″ GenerationX Safari Hats
08″ Byzance Brilliant Splash
14″ Mb10 Medium Hihats
20″ Byzance Vintage Pure Ride
18″ Byzance Extra Dry Thin Crash
10″ GenerationX Drumbal

Schaut Euch diesen Schlagzeuger mal am Beispiel eines kurzen Promovideos des Artist Relations Managers von Meinl, Norbert Saemann, an. Bleibt aber unbedingt bis zum Ende des Videos dabei, da Geff gegen Ende die benützten Grooves noch einzeln erläutert.

Was Gerwin drumbaselt, geht auf eine Kuhhaut. Klasse, der Mann.

Steht ab heute auf meiner Watchlist.

Thank You for the riddim.