464/17: Knowledge: Drumtuning mit dem tune-bot – Paar Gesichtspunkte zur richtigen Stimmung von Drums

Let Them Eat: Sonor Signature Snare (geöffnet wg. Fellwechsel) #TTT

Mit dem Anwenden von Oddmetern, Latin Grooves und schwierigsten Samba-Batacuda-Riddims befasst man sich das halbe Leben und im Schlagzeugstudium. Um am Ende Wumms-Klatsch zu spielen: Four On The Floor. – Das Schlagzeug spielen „Wumms-Klatsch“ zu nennen, dabei dürfte es sich um größtmögliche Vereinfachung des Lebens handeln. Kaum ein Instrument erfordert soviel Koordination, Körperbeherrschung und musikalisches Gespür. Und am Ende klingt es dann Scheiße. Schlagzeug stimmen vergessen? Ha!

Das Thema Drumstuning ist kurz gesagt eine lebenslange Wüste maßgeblicher Unkenntnis, die der schlagzeugerische Mensch mit den Lebensjahren mit immer mehr Sinn füllt. Irgendwann ist man ordentlich verwirrt. To much information.

Wie man Trommeln richtig stimmt?

Nein, es gibt kein Patentrezept, sondern nur ganz viele unterschiedliche Ansätze. Es geht darum, den besten Ton aus dem verwendeten Schlagzeugequipment rauszuholen. Wobei wir bei der grundlegenden Erkenntnis sind: Auf die Kessel kommt es an. Aber, und das nimmt Wunder, der deutsche Schlagzeugstimmer Rossi Roßberg, den manche als Drumtuningguru bezeichnen, sagt: Zu ungefähr 80% kommt es nicht auf die Hardware (die Kessel) an, sondern auf das richtige Stimmen der verwendeten Felle. Möglicherweise sollten diese nicht allzu alt sein, das erleichtert das Stimmen schon mal. Natürlich ist ein Luxusschlagzeug gut und sauber verarbeitet und lässt sich besser stimmen, als Billigimport-Grauware aus Taiwan. Allerdings lässt sich selbst solches Zeug in Folge ausgereifter Massenfertigung besser als früher in einigermaßen anhörbare Stimmungen tunen.

In den meisten Proberäumen Deutschlands liegt Schlagzeugequipment lieblos abgestellt herum wie Sperrmüll. Jeder darf mal ran. Das Multiplay by drumset ist vielleicht auch der wesentliche Grund dafür, dass von multiplen Persönlichkeiten, die hinter dem Schlagzeug sitzen, niemand persönlich noch die Verantwortung übernehmen mag, für eine gute Stimmung zu sorgen. Außerdem sind die Geschmäcker zum Kotzen verschieden. Es gibt kein richtiges und kein falsches Stimmen, erlaubt sei, was gefällt. Siehste. So einfach ist das.

Exceltabelle mit notierten Kesselgrößen/-tiefen und Schlagfell-/Resonanzfell-Tonhöhe sowie dem dazu gehörigen Notenwert (in Hertz und Notenwert)


OnlineLesson: Drum Tuning mit Rossi Roßberg

Florian Alexandru-Zorn kündigt den Auftritt von Rossi Roßberg an: „Der richtige Guru, der sitzt hier neben mir.“

Ich beschäftige mich bei fast lebenslangem Schlagzeugspiel intensiver auch erst seit kurzem mit dem Stimmen von Schlagzeugkesseln. Bis dahin benutzte ich mein Drumset, wie ich es gewohnt war, und das auch schon mehr als 10 Jahre. Inzwischen denke ich intensiver über Fellstimmung, grundsätzliches Basisknowhow und die Möglichkeiten unterschiedlicher Stimmkonzepte nach. Nach einigem Hin und Her bin ich zu der Auffassung gelangt, dass ich eine Stimmung bevorzuge, die die verwendeten Kessel möglichst resonant macht.

Um hierzu eine vernünftige Luftsäule im Kessel aufzubauen, ist die wesentliche Voraussetzung, dass das Schlag- und das Resonanzfell identisch hoch gestimmt sind. So gibt es am wenigsten Widerstand und der Kessel kann „kesseln“. Werner? Das muss kesseln. Beinhart.

#Snaredrum #SonorSignature #Skinchance #Aquarian #TTT © 2017

Der Mensch an und für sich ist faul. Felle wechseln? Das nervt. Allerdings: Sind die Felle frisch aufgezogen, klingt das Drumset wirklich erheblich besser. Voraussetzung: Man hat eine klare Strategie, das Set richtig zu stimmen. Im Gespräch mit Florian Alexandru-Zorn (Onlinelessons.tv) erfuhr ich vor kurzem: Für jeden (JEDEN) Auftritt eines der schlagzeugerischen Helden (Dozenten) auf Onlinelessons.tv bekommt das Set erst einmal frische Felle. Merke: Der Durchsatz an Gebrauchten dürfte beträchtlich sein und möglicherweise wäre das Gebrauchte-Fell-Abo bei Onlinelessons.tv eine gute, kostensparende Alternative zum Neufellbezug? Gefragt habe ich noch nicht. 🙂

Sehr geholfen bei meinen ersten Versuchen, mich ernsthafter mit dem Stimmen zu beschäftigen, hat mir ein kleines, vor ein paar Jahren neu auf den Markt gekommenes Gerät: Der Tune-Bot.

tune-bot (Quelle: Herstellerfoto)

tune-bot (Quelle: Herstellerfoto)

Mit der Anschaffung und dem Einsatz dieses Geräts wurde ich sehr schnell in die Lage versetzt, erste großartige Fortschritte zu erzielen. Das Gerät zeichnet wie ein Gitarrenstimmgerät die Tonhöhe des geklopften Fellklangs auf. Dazu gibt es eine App, mit der sich das Handling organisieren lässt. So entstehen Tuning-Mappen mit Notizen, die die gewonnenen Erkenntnisse wiederabrufbar machen. Denn nach einem ausführlichen Stimmvorgang, der sich durchaus über mehrere Stunden hinziehen dürfte, lässt sich wenig schneller vergessen als alles, was man sich gerade mühsam raufgeschafft hat.

#Snaredrum #tunebot #Aquarian #TTT © 2017

Die Onlineakademie in Neustadt an der Weinstraße (onlinelessons.tv) hat Rossi Roßberg eingeladen und zum Thema Drumtuning ganze Seminarinhalte als Videobeiträge abrufbar gemacht für die eingeschriebenen Studenten. Was Ihr hier oben sehen könnt, ist daraus nur ein Auszug, der öffentlich abrufbar ist.

#Drumtuning #Skygeldamperpads #TTT © 2017

Wer sich mit dem Thema ernsthaft befassen will, sollte über eine Mitgliedschaft dort nachdenken. Keine Angst: Ist freiwillig und kostet den Umständen entsprechend angemessen. Nähere Infos dazu unter „Weiterführend“.

Weiterführend