Bio/my life

Tommy Tulip wurde 1962 unter ähnlichem Namen in Berlin geboren. Im Alter von ca. 15 Jahren kam er im Keller des Jugendheims Haus Teltow, einer Freizeitstätte für Zehlendorfer (Berliner Bezirk) Jugendliche, mit Charly in Berührung. Charly war seinerzeit als Schlagzeuger einer Band namens Goya dort ansässig und spielte eine sparkling red Sonor mit Doppelbassdrum. Erste Übungen folgten und er überredete Charly, ihm Unterricht zu geben. Schon bald trommelte er zu den Alben verschiedener berühmter 70ies-Bands, wie z.B. nach den Alben der Bands Pink Floyd (Wish You were here, Dark Side of the Moon), Jethro Tull (Thick as a brick) oder Omega (Time Robber). Für 4,- DM Stundenlohn presste er in der Chemischen Reinigung seiner Mutter nun Gardinen und Hosen, um alsbald das erste Olympic-Schlagzeug (englische Herkunft) zu erwerben. Das war so hässlich, das es mit goldner DC-Fix-Folie beklebt wurde. Es folgte sodann ein Tama Imperialstar in der damaligen Trendfarbe orange/gold. 1983 erwarb Tommy ein Sonor Signature-Rosenholz Schlagzeug, wofür er einen richtig großen Kredit aufnehmen musste. Heute spielt Tommy ein sogenanntes ReIssue (Wiederauflage) des Schlagzeugs von John Henry Bonham (Led Zeppelin), das Ludwig Vistalite (amber, orange, Acrylschlagzeug durchsichtig).

Tommy Tulip was born with a similar name in 1962 in Berlin. At the age of 15 he came in contact with Charly, who was drummer of a Band named Goya. Charly played a really big sparkling red sonor drum with two bassdrums. He asked Charly for some lessons and earned a little money in the laundry of his mother, to afford his first (englisch) drumset Olypmpic. It was a really bad one and so he decided to fix a goldfolie on it. Later he bought an orange Tama Imperialstar, 1983 he bought a rosewood drumset (Sonor Signature Series). Today he plays a reissue of the legendary John Henry Bonham acryl Ludwig Vistalite (amber).

external linkBerlin 

external linkHaus Teltow  (Berlin Zehlendorf)

external linkPink Floyd

external linkJethro Tull

external linkTama Drums

external linkSonor Drums

external linkSonor Signature (special website)

external linkJohn Henry Bonham (Drummer of external link Led Zeppelin)

external linkLudwig Vistalite (amber) 

internal link Startseite

2 Gedanken zu „Bio/my life

  1. Hi Tommy,
    manchmal ist das Netz auch zu was gut: Klasse Seite, macht Spaß zu stöbern, gut zu wissen, es gibt eine Gemeinde von Drumnatics. Jung und alt. Als alter, geborener -jetzt in Bielefeld (ja das geht!)- lebender Berliner hab ich die Seite von Pommerenke gefunden. Sind die Drums wirklich so gut wie sie aussehen? Wenn ich wieder mal in Berlin bin (zwei meiner Kids leben dort), lohnt sich der Besuch? Sieht und hört sich super an.
    Dir allet Jute und weiter so…
    Gruß Jörg

  2. Danke für Deinen Eintrag. Ja, uneingeschränkt. Pommes Pommerenke zählt für mich zu den Großartigen seines Fachs. Du solltest ihn besuchen, wenn Du ein Projekt konkret vorhast. Empfehlenswert sicherlich, Du stimmst Deine Pläne vorher telefonisch ab, das Feintuning kann dann persönlich erfolgen. Kontaktiere ihn einfach und grüß ihn herzlich von mir.