112/2010: Linktipp: Ein Interview von rund 60 Minuten mit einer Living Legend: Billy Cobham

Ja, ja, die Schweizer, die haben es faustdick hinter den Ohren. Allerdings gehen hier ein paar Stuttgarter auf Reisen in die Alpenrepublik, um ihn zu treffen. Die youngsters da draußen, die die Kelly-Family mochten mögen, die wussten das schon: Billy Cobham, das ist irgend so ein Drummer aus Amerika. Warum die das wussten? Angelo Kelly nahm Stunden beim Masters Drummer aus Übersee und jetzt verkauft Herr Kelly sogar DVDs mit Pianodrum-Konzepten, har har har. Sonst hätte niemand von den Kelly-Fans das gewusst, soviel ist sicher.

Weiterlesen

107/2010: Gerüchteküche: Supertrio Coleman (dr.), Wilkenfeld (b.), Prince (g., voc.) gegründet?


Chris Coleman, Drummer (via Youtube)

Chris Coleman sitzt mit im Boot an den Drums. Am Bass wohl Tal Wilkenfeld, Kategorie: Ausnahmetalent, hottest female bassplayer ever. Und an Gitarre und Gesang: ein gewisser Prince aus Minneapolis. Das könnte heiß werden. Gerüchten zufolge haben sich die drei derzeit in den Paisley-Park-Studios von Prince eingeschlossen, um das zu tun, was gute Musiker tun müssen: üben.

Weiterlesen

106/2010: Heart & Heavy: In Berlin sind Rockbands mit Anspruch selten! Anders in SdC!


Claudio Cordero – Psychoswing -2006-(via Youtube/facebook – thanks, User Rush)

„There is two kinds of music the good and bad. I play the good kind“ (Louis Armstrong)

Es gibt alle möglichen Arten von guter Musik. Das ist eine Binsenweisheit. Schade nur, dass es in Berlin kaum Bands gibt, die illustre Musikerpersönlichkeiten vorzuweisen haben. Zu Musikern, wie sie noch zu suchen sind, gehört beispielsweise auch die Kaste der Gitarrenhelden. Heiß: In diesem Fall aus Santiago de Chili.

Weiterlesen

Schlagzeuger-Tipp: Jonas Burgwinkel sagt selbst Instrumentenfremdmenschen zu (Gigtipp Berlin)

Schlagzeuger-Tipp

Schlagzeuger-Tipp

hier klicken


Pablo Held Trio (via Youtube) – am Schlagzeug: Jonas Burgwinkel

Der Hinweis kommt aus dem interessierten Fachpublikum für Jazzmusik und von einem Pianisten namens Stefan. Er empfiehlt, sich das Pablo-Held-Trio anzusehen, wenn es am 03.02.2010 im Berliner Jazzclub A-Trane auftreten wird. Pablo-Held-Trio? Nie gehört. Doch es kommt noch deutlicher: Stefan meint, der Schlagzeuger Jonas Burgwinkel (aus Köln) gehöre zu den besten Drummern Deutschlands, ob nur im Jazzmetier oder auch in anderen Gefilden bleibt noch zu vertiefen. Gelegentlich.

Ich habe mal reingehört, und über myspace ein paar Audiodateien angehört. Ergebnis: Tatsache, der Mann kann trommeln. Leichtigkeit, Schnelligkeit, ein dahin flirrendes Schlagzeug voll treibender Elemente. Vollkommen frei von Klischees fliegt Burgwinkel über Bestandteile seines rudimentär erscheinenden Schlagzeugs. Mut zur Lücke eingeschlossen oder aber auch das Bemühen, was wir als musikalische Lücke verstehen, in möglichst kurz gefasste Millisekunden zwischen rasend schnellen Schlägen zu unterteilen, sind das 128tel?

Weiterlesen

Der Nachwuchs pennt nicht: Jonah rocks – mit fünf Jahren

Heavymetalhardcorepunk – aber bitte mit Ohrenschützern. So in etwa dürfte das Credo eines gewissen Jonah lauten, der sich mit fünf Jahren via Internet anschickt, die Welt von seinen Schlagzeugkünsten zu beeindrucken. Geboten wird das Stück System of a down der Crashmetalpunkheavyhardrockcombo Toxitiy. Es ist ein giftiges Stück Kultur und als Musik besonders für ältere Menschen nicht leichtgängig und audiokonform. Das tut der Sache keinen Abbruch und wir erinnern uns angesichts der Komplexität des Stückes durchaus an Prog.Rocker wie Dream Theater und Mike Portnoy. Auf der Website von Jonah tummeln sich schon so namhafte Endorser wie Drum Workshop, Vic Firth und Zildijan. Wahrscheinlich bezahlt Jonah schon nix mehr für neue Stücke, Felle und Schlagzeugsets aus einem besseren Hause.

Man sollte nicht darüber nachdenken, ob Jonah mit 12 ähnlich gut trommeln dürfte, wie ein gewisser Tony Royster jr, über den wir hier berichteten. Das ist allerdings schon Jahre her und Royster ist inzwischen Vollblutprofi. Ziemlich verdient. Verdient ist verdient. Bisschen trashy trommelt er Michael Jackson´s Beat it. Schaut selbst, hier.

***

Weiterführend
Jonahrocks.com (Website)

Tony Royster jr. (Website)

[via spreeblick.com]

Ed Thipgen verstarb am 13.01.2010 in Kopenhagen, Dänemark. Ein grosser Jazzschlagzeuger ist tot.


(Oscar Peterson Trio (mit Ray Brown (Bass) und Ed Thipgen (Drums) – Live at Newport

***

[audio:http://www.drummerworld.com/Sound/edthigpenhowaboutyou.mp3]

(Audiofile: How about You? Oscar Peterson Trio)

***

Ja, Miles Davis, Ella Fitzgerald, Dizzy Gillespie sind gestorben, aber sie sind nicht weg.“ (Oscar Peterson, Interview)

Ed Thipgen wurde 1930 in Chicago, Illinois, geboren. Er war ein US-amerikanischer Jazzschlagzeuger. Ein Link zu seiner Website wurde heute unter ‚Verstorbene Drummer‘ ihm zu seinem Gedenken hier rechts unten aufgenommen.Vor allem durch seine Mitarbeit als Schlagzeuger des Oscar-Peterson-Trios mit Oscar Peterson am Piano und Ray Brown am Bass wurde er einem sehr viel grösseren Publikum bekannt.

Die Welt schrieb im Dezember 2007 zu der Musik von Oscar Peterson ‚Oscar Peterson brachte das Klavier zum Fliegen, seine Stücke akustische Antidepressiva.‘  Ein mehr als würdiger Begleiter dieser Ausflüge in den tastenorientierten Wahnsinn war lange, lange Zeit Ed Thipgen. Es hat wieder einen Großen von uns genommen. Er trommelt jetzt andernorts für Oscar´s Himmelstürmer-Sonaten, wiedervereinigt in heaven. Miles spielt Trompete dazu. Inzwischen ist Elvis zum Jazz übergesiedelt und singt dazu. Hat auch gute Seiten. Wir alle werden sie da wiedersehen, soviel ist sicher.

Weiterlesen

Die Mutter aller Mütter hatte ein Mutterschiff: Led Zeppelin – und einen Übervater an den Drums

Ludwig Vistalite (Quelle: trommelladen.de)

Ludwig Vistalite (Quelle: trommelladen.de)

Das Video ist aus 1973. Led Zeppelin in concert. Am Schlagzeug: der Übervater aller Hardrockschlagzeuger, Mr. John Henry ‚Bonzo‘ Bonham. Das Werkzeug: ein Ludwig Vistalite Schlagzeug, Acryl, Farbe amber (Bernstein, orange). Das war seinerzeit hip. Später -ca. 2002- wurde das Schlagzeug nochmals neu aufgelegt. Als so genanntes Re-Issue präsentierte es die amerikansiche Firma Ludwig Drums.

Und so fanden jene, die sich an diese Glanzzeiten des hart gespielten Rock´n Roll noch erinnerten, zu Spielzeugen, die sie sich in ihrer Jugendzeit niemals hätten leisten können. Bekannt ist ferner, dass Bonzo Bonham Endorser für die Becker der schweizerischen Firma Paiste (Serie 2002) war. Die Stückeliste der Fa. Paiste mit seiner Unterschrift ist im Netz frei verfügbar. Besorgt hat sie der wunderbare Herr Vogelmann, dessen gleichnamiger Trommelladen in Ludwigsburg als Hort der Led-Zeppelin-Devotionalien in Deutschland gilt.

Weiterführende Links

Herrn Vogelmann´s Trommelladen

Herrn Vogelmann´s neue Website

Immer wieder Trommeltage Ludwigsburg

Led Zeppelin Website

Uriel Jones is dead

Uriel Jones (drums)

Uriel Jones (drums) with James Jamerson (b)

One of the three legendary tamla motown drummers is dead. Uriel Jones dies  at the age of 74 in a hospital in Michigan. He was the last living member of the studio session band ‚the funk brothers‘. He was well known for the recordings of the songs ‚I heard it through the grapevine‘ and ‚ain´t no mountain high enough‘ (Marvin Gaye) and played many other famous motown hits in the 60ties and 70ties. If you are interested in having additional infos about the funk brothers, buy this  film-dvd, it´s a really great document bout the works of his nice musician team.

Uriel was born in june 1934 and now dies after suffering complications from a heart attack. Uriel, R.I.P. – we will miss you…on the foto you can see him jamming with the great James Jamerson in 1964 in the club ‚Blues Unlimited‘ in Detroit.

015/08: At least I was in the Philharmonie, Berlin

It had been very nice: I looked behind the scenes @Philharmonie, Berlin. But the concert hall was empty, really, not one guest in this fantastic sounding concert hall. The architect was Hans Sharoun. Have fun, look 2 my great piano concert. Everything U hear is self constructed, of course.

Folks, this was really, really wonderful, thanx 2 Opit!

007/07: Ike Turner – * 1931 – + 2007

Trauerkerze - animiert Mr. Ike Turner is dead. He was a famous musician and I remember f**cking good songs like ‚Nutbutsh City Limits*‘ and ‚Proud Mary‘ (this composed by John Fogerty), the big time of Mr. Turner has ended, when he and his wife Tina Turner divorced.  But as a matter of fact he has become old. I read one day in any newspaper, he had been operated with a plastic nose, because of consuming so much cocaine. Now he is dead. Remembering a really good musician and a maybe really terrible husband.

Mr. Ike Turner, fare well.

Ike Turner