608/20 #Fotos – Die Bilder haben sich sehr bewegt – Im Oktober 2020 bewegt sich wieder was und dann…

01.05.2019 #FranzdeBÿl #Vinÿl #ArtStalker #Berlin #TomWaitsalacarte (gif/ani) 450 X 263 Pixel

01.05.2019 #FranzdeBÿl #Vinÿl #ArtStalker #Berlin #TomWaitsalacarte (gif/ani) 450 X 263 Pixel

07. Oktober 2020 - Franz de Bÿl & his Band Vinÿl #Live #Berlin #TTT #Tulipstagram

07. Oktober 2020 – Franz de Bÿl & his Band Vinÿl #Live #Berlin #TTT #Tulipstagram

01.05.2019 #FranzdeBÿl #Vinÿl #ArtStalker #Berlin #TomWaitsalacarte (gif/ani) 850 X 497 Pixel

01.05.2019 #FranzdeBÿl #Vinÿl #ArtStalker #Berlin #TomWaitsalacarte (gif/ani) 850 X 497 Pixel

Jajajaja, Gif-Dateien sind bewegte Bilder und stammen aus den 90iger-Jahren des früheren Jahrhunderts.

Vor allem Fliesenleger und Autowerkstätten haben heute noch Websites, auf denen man „Der bewegte Mann“ anders mit Til Schweiger auf Tisch hockend auf bunten Websites sehen kann.
Aber sie sind ein schönes Spielzeug.

Aus diesem Grunde wurde ein kurzer Film aus dem Filmmaterial von 01.05.2019 im Art Stalker Berlin (Charlottenburg) aus dem Digitalmaterial herausgerissen und zutreffend einmal mit kleinerem und einmal mit größerem Format als gif-Datei hinterlegt.

Lassen wir es mal huppen.

Weiterführend

588/20 #Termine Jost Nickel gibt eine Masterclass im März 2020 in Rheinsberg (Brandenburg) – Nur noch wenige Plätze frei!

Icon #Termine

Icon #Termine

Jost Nickel - 23.03. - 26.03.2020 #Rheinsberg #Mastercamp

Jost Nickel – 23.03. – 26.03.2020 #Rheinsberg #Mastercamp (Größere Ansicht: Aufs Bild klicken!)


SONOR introduces: The Jost Nickel Signature Snare

Die drei im Video zu sehenden Schlagzeuger sind übrigens nicht die „White Punks on Dope“ in Arbeitskleidung. Eventuell ist überflüssig zu bemerken, dass alle drei Jost Nickel sind. Er spielt mit und gegen sich selbst. Wer von den Dreien gewinnt, entscheidet bitte selbst. Bei Ratlosigkeit entscheidet das Los. Also los. Aus Dezember 2019 zweifelsohne Neues aus der Anstalt. Apropos Anstalt: Drummen bis der Arzt kommt, unter Aufsicht, ist das Thema des diesjährigen März-Spektakels Rheinsberg Drummercamp.

Der in Deutschland und weltweit hochgeschätzte Clinician und (Hervorhebung) Schlagzeuger Jost Nickel (Hamburg) kommt für ein Wochenende im März nach Rheinsberg (Bundesland Brandenburg), um Schlagzeugern zu erklären, wie Drummen funktioniert. Damit hebt sich Rheinsberg wohltuend von China ab, wo Nickel Clinic vor 3-4 tausend Zuschauern gibt. Und alle so „Yeah!“. Abseits vom schlagzeugerischen Ling Ling (das Gegenteil vom klavierspielenden Lang Lang) sind die genauen Teilnahmebedingungen eines intimen, persönlichen Workshops unten verlinkt (Registrierung/Anmeldung). Schlagzeugerisch punktet das Mastercamp Rheinsberg auf Initiative eines schlagzeugbesessenen Mediziners, der Koryphäen auf den Zahn fühlt. Ein gutes Seminar ist mit einer Wurzelbehandlung vergleichbar, nur frei von Weltschmerz. Do da diddle, di dum.

Beachtet die in ungewöhnlichem Hübsch gehaltene neue Sonor-Signature-Snare von Jost Nickel in Piano Black mit Silberstreifen. Pianoblack, der Lack, das ist Schwarz, von dem Kenner meinen: The Future is Black. Tiefschwarz. Bevor keine dunklere Farbe erfunden ist, gilt referenzschwarz. Es ist hart, nur die Harten kommen in den Garten. Damit man das Schwarz in der Drummer-DNA erkennt, wurde silbrige Kesselmarkierung rundherum gelegt. Hinter schwarzem Snarekessel sitzt Jost Nickel als Synonym für die alternative brandenburgische Landesflagge der Friedensbewegung: Weißer Raubvogel auf weißem Grund. Make Groove, not War! Ein Wahnsinn, genau genommen.

Das Drummercamp in Rheinsberg freut sich auf ein Drummerseminar mit Jost Nickel in der Zeit vom 23.-.26.03.2020. Viel Spaß.

Weiterführend

* Registrierung: Jetzt als Teilnehmer des Drummercamp Rheinsberg registrieren

573/19: Video: Im Grunde genommen geht es um mein Leben

Videotipp


It’s my Life…

Und insofern mag ich Facebook nicht.

Denn Facebook ist rüde und kompliziert, und es lässt nur ungern andere anderswo Content einbinden. Immer soll man bei Facebook bleiben.

Facebook, Facebook über alles.

Das hier ist nur der Versuch, Euch mein Leben in richtiger Weise anzuzeigen. Ausnahmsweise. Denn das Video binde ich von Facebook ein.

Ich wette, es gibt wieder komplizierte Sachverhalte zu prüfen.

Wenn nicht, werde ich staunen. So, jetzt ist es raus. Wir werden dieses Netzwerk einfach entmachten und alle unsere Contents abziehen. So wie FB es umgekehrt macht. Hahahaha….

570/19: Positionen: Eins ist immer falsch: Sgt. Peppers Lonely Jazz Club Band

Eins ist immer falsch: Sgt. Peppers Lonely Jazz Club Band bzw. Spezialistengruppe Musikerwitze (Facebook) #TTT #Tulipstagram

Eins ist immer falsch: Sgt. Peppers Lonely Jazz Club Band bzw. Spezialistengruppe Musikerwitze (Facebook) #TTT #Tulipstagram (Für größere Ansicht bitte aufs Bild klicken.)

Momentan hat die Spezialistengruppe Musikerwitze auf Facebook 30.735 Mitglieder.

Ab und zu kommen neue dazu. Manche müssen gehen, sogar gegen ihren Willen. Sie werden ausgeschlossen.

Weil die Administratoren nach inzwischen fast zehn Jahren ziemlich viel professionelle Härte ins Witzeln hinein interpretiert haben.

Wer den Geist der Gruppe durch Geistlosigkeit stört, fliegt.

Es kommen deutlich mehr Menschen als gehen. Aber irgendwas ist immer falsch.

Manche fragen in geheimen Chatfenstern bei Facebook bei mir nach, warum ihre Beiträge nicht genehmigt wurden. Weil sie scheiße waren. Es wäre kaum möglich, alle Anfragen zu beantworten. Das Durchwinken von Beiträgen ist tatsächlich ein Massengeschäft. Wer glaubt, wir fertigen uns Beweisstücke von jedem abgelehnten Post an, spinnt.

Irgendwas ist immer falsch: Hier auf diesem Bassdrumfell, die Beschriftung: Ein Wort ist ausgetauscht. Hast Du es gemerkt? Es war Absicht.

Hakuna Matata!

569/19: Positionen: Liebe das Schlagzeug, mit dem Du unterwegs bist. Vom Schwiegersohn, Gitarrist in Gesetzen und vom Schwiegertrommler

Son in laws - guitarist in laws - Drummer in law #googletranslate #drummerslatin #TTT #Tulipstagram #drummerinlaw

Son in laws – guitarist in laws – Drummer in law #googletranslate #drummerslatin #TTT #Tulipstagram #drummerinlaw

#Tama #Starclassicbubinga #MeinlCymbals #Aquariandrumheads #LeicaDLux7 #TTT #Tulipstagram (Farbe/1800 Pixel)

#Tama #Starclassicbubinga #MeinlCymbals #Aquariandrumheads #LeicaDLux7 #TTT #Tulipstagram (Farbe/1800 Pixel)


[5-01] Was bin ich? | Begrüßung ? Die Otto Show V (1977)

Abbildung 1 (weiter oben) Versuch, seine Sprache als Drummer wieder zu finden und sie richtig zu übersetzen mittels google/translate. Abbildung 2 (eins drunter) Der Grund, das Schlagzeug zu lieben, mit dem man in Sachen Drums spielen so unterwegs ist (beides via #Tulipstagram Hashtag)

Auf dem Gebiet der deutschen Sprache unterscheiden wir den City slang vom Gossenmodus und den Zweck- vom Fachsprech undsoweiter undsofort.

Gänzlich ohne jede beschönigende Absicht wird der Mensch als Schlagzeuger jedoch bis heute nicht vollständig wahrgenommen. Das liegt an unzulässigen Versuchen von Wortredaktionen der Erpresse in Pfülm, Pfunk und Pfernsehen, Sprache in ihren Ausdrucksmöglichkeiten zu begrenzen. Sprache ist auch eins und damit grenzenlos, wie Peter Gabriel wusste: „Games without frontiers“ – Denn Hans spielt mit Lotti, Lotti spielt mit Jane. Jane spielt mit Tsuki und Willy is happy again. Remember?

Ja, was machen Sie denn überhaupt? Robert Lembke stellte stets die spektakuläre Frage: „Welches Schweinderl hätten´s denn gern?“ – Otto Waalkes (Emden) kalauerte pfeilschnell: „Ja, das mit der Brille.“ Ich als auf der Suche nach Ausdruck mittels Sprache gewieft geschliffen formulierender Trommler fiel vor einigen Tagen mit: „I hit things with Wood“ unangenehm auf, aber ob in der Art eines Tiger Woods haben wir nicht vertieft. Der Schlagzeuger-Kollege aus Regensburg („Rainy Castle“) namens Geff Ironbeater (Gerwin Eisenhauer) saß mit Kind und Kegel (Ausdrucksweise eher Berlin) um Tische herum, ließ sich fotografieren. Das Big Family Dinner in schwarz weiß, veröffentlicht im sozialen Nettzwerg, geriet zur Geburtsstunde von Erklärungsversuchen, wen wir bei Tisch gesehen haben? „My wife, daughter, my son in law“ antwortete Ironbeater einem Fragesteller. Der Rest war Assoziation. Das Ergebnis ist Abbildung 1. Sorry für alles.

Man kann Dinge wie diese nicht immer ganz voraussehen. Schönen Sonntag weiterhin.

Weiterführend