484/17: Marketing: Wer hat Angst vor den Freien Radikalen? – Eine nüchterne Marktsicht der Dinge…

Let Them Eat Drums 4 #Prisma


Felix Lehrmann Drumbattle w/ Jan Böhmermann

Veröffentlicht am 17.12.2016
Felix Lehrmann, drummer of Dendemann & Die Freie Radikale @ ZDF NEO Magazin Royale.
Drumbattle w/ Jan Böhmermann

Instrumente in einer bestimmten Liga sind alle super. … Es ist eine persönliche Geschichte in der Zusammenarbeit von Menschen. Oder auch ein Image, das eine Firma kreiert. Das hat zu mir nicht wirklich gepasst. … Hier fühle ich mehr wohl, bei Sabian. Mit Geld oder irgendwelchem Business hat das nichts zu tun. … Es ist der Spirit, der Geist stimmt nicht für die Zusammenarbeit. … (Betram Engel, Schlagzeuger, über seinen Weggang von Meinl)

Was sind das denn, die Freien Radikalen? Sind das welche, die vertraglich ungebunden sind? Sie besitzen ja auch Endorsement-Verträge. Vielleicht aber, dass sie sich nicht wirklich einfangen lassen? Nicht umsonst wird vor den Freien Radikalen sehr gewarnt, sie werden regelrecht bekämpft. Von Markt- bzw. Gesundheitsaposteln. Jene Nahrungsmittel sind hochgelobt, die die Freien Radikale am wirkungsvollsten bekämpfen. Vielleicht weil wir alle nur abgeschmackten Mainstream hören sollen?

Wo ist mein Aluhut? Ich wittere eine radikale Verschwörung der Freien. So wie Felix Lehrmann einer ist. Hat jetzt Meinl Cymbals und Tama hinter sich gelassen und ist zu Paiste und Drum Workshop gewechselt. Hat sich über die Jahre vielleicht totgelaufen, die Sache? Ohne zu sehr ins Detail zu gehen oder gar aus dem Nähkästchen zu plaudern: Es heißt, die Firmen machen nicht genug, um ihre Künstler bei der Stange zu halten. So wie Vinnie Colaiuta, dessen Weggänge vom Zurückkommen geprägt sind. Stichwort: Gretsch. Das nur am Rande. Die Zusammenarbeit mit Firmen und deren großartigen Produkten ist immer eine Win-Win-Situation für beide. Das muss sich die Waage halten.

Oder Benny Greb: Ein ganz freier Radikaler. Wer Benny Greb trommeln sieht, bspw. im Auftritt mit Moving Parts (u.a. hier), weiß was Freiheit meint. Zum obigen Video, ja, das ist albern: Felix Lehrmann liefert sich mit Jan Böhmermann ein Drumbattle. Erinnerungen an The Animal und Buddy Rich, aber warum denken wir an Chuck Norris? Lehrmann bläst den Böhmermann weg.

Es ist aus dieser Ecke der Internets schlicht unmöglich, jede sich dringend stellende Frage eindeutig richtig zu beantworten. Eins ist deutlich im Kopf geblieben: Schaut stärker auf die Freien Radikalen, von denen Lehrmann einer der besten ist und hört Bertram Engel zu. Ich habe das hier unten verlinkt. Firmentreue und ob der Stil eines Hauses zu einem passt, hat Berte, der blonde Rhythmusengel, wohldurchdacht formuliert. Berte ist nicht nur der beste aller deutschen Stadiondrummer, er ist auch der Dienstälteste. Die kurze Beweisführung ist abgeschlossen.

Weiterführend

482/17: Netzgefischt: Bertram Engel, Schlagzeuger von Udo Lindenberg + Peter Maffay #DrummersDiary

Netzgefischt Banner (png)

Videotipp


Bertram Engel – Udo Lindenberg & Peter Maffay// Drummers Diary

Er ist sicher No. 1 als Germanys One & Only Stadiondrummer. 4 on the floor, wie kein anderer.

Inzwischen sitzt er an einem Set von DW (Drum Workshop), das an Herbert Grönemeyer erinnert: Schiffsverkehr. Mit Schrauben, Haken, Tammahanken. Bruder Berte, an den Händen große Pranken. Soft Cell, mit Schlagzeughandschuhen. Soweit wir erinnern, beginnt sein öffentliches Auftreten irgendwann 1975 mit langen, blonden, engelsgleichen Haaren. Apropos: Es gibt noch Guerilla-Videos aus dem Berliner Quartier Latin, die die „Gebrüder Engel“ zeigen, jene Gruppe, in der Berte zusammen mit seinem Bruder räudigen Rock ablieferte. Tja, die Geschichte, wer’s gugelt.

Im Video wird auch die Arbeit des Drumtecs Benji Johl gewürdigt, die die solide Basis für Stadiondrumming at it’s best ist: Sehr ehrlich, kein Schleimer, der Berte sagt, wie es wirklich war.

Drummers Diary, das Schlagzeugertagebuch, eine offenbar sehr stark fokussierte Internetbegleiterscheinung der besonders netten Art. Unbedingt ansehen.

Weiterführend

Drummer Week 10.15 Onlinelessons.tv

415/15: Review: Das war die Drummer Week 10.15 bei Onlinelessons.tv in Neustadt an der Weinstraße #Pfalz

_Icon.Gigs.Review

Drummer Week 10.15 Onlinelessons.tv

Drummer Week 10.15 Onlinelessons.tv

Ist das Bezahlfernsehen? Oder gar die Zukunft? Online lernen? Wäre das nicht offline besser? Im Prinzip schon, aber….Ein paar Nachüberlegungen zur Drummer Week von Onlinelessons.tv von Drumkomissar Tulip, Abt. Researchen

Rund um die Popakademie Mannheim unter der Leitung ihres Gründers Prof. Udo Dahmen entsteht Stück für Stück ein musikalisches Fluidum von beachtlicher Relevanz. Es ist ein Popprodukt, das poppt. Udo Dahmen ist Mentor, Musiklobbyist, Popprofessor, Schlagzeuger mit klassischer Ausbildung, Rockmusiker, Studioschlagzeuger und ein sehr ernsthafter, stets freundlich-verbindlich auftretender Mensch. Als Schlagzeuglehrer war er Ausbilder von Drummern wie Benny Greb, hat in Dinkelsbühl gelehrt, in Hamburg und schafft jetzt in Mannheim Maßstäbe für Popeducation.

Der Schlagzeuger Florian Alexandru-Zorn hat Zeit in Anspruch genommen, die er benötigte, um ein Online-Studio in Neustadt an der Weinstraße (Pfalz) aufzubauen. Es gibt eine GbR namens Webutainment mit Marco Besler (Technik), während Florian die schlagzeugerischen Skills der Online-Kundschaft betreut. Die Idee ist naheliegend, amerikanisch und wird seit kurzem mit deutscher Gründlichkeit umgesetzt. Unter Onlinelessons.tv melden sich im europäisch-deutschsprachigen Raum  Musiker an, die strukturierte Unterweisung an ihrem Instrument suchen. Längst ist Schlagzeug nur noch eins von mehreren Fächern, man kann hier Bass lernen, Piano, Gitarre oder Schlagzeug. Man entrichtet eine geringgehaltene Abo-Gebühr monatlich und schaltet sich per Internet zu Videostreaming-Unterrichtseinheiten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu, kann im Chat Fragen an die Dozenten richten und strukturiert am besser werden seiner selbst arbeiten. Mit Strom und Wasser (frühere Band von Benny Greb) könnte es sinngemäß heißen: „Mit Fleiß, Blut und Verve.“ Oder so ähnlich.

Weiterlesen