554/19: Video: Carl Palmer’s ELP Legacy Tour – Welcome Back My Friends To The Show That Never Ends

Brain Salad Surgery Meshup Alfred E. Neumann (MAD) - Quelle: Internet/Fotomontage

Brain Salad Surgery Meshup Alfred E. Neumann (MAD) – Quelle: Internet/Fotomontage

Nie war der Horizont so öde wie damals,
nie waren die Reden so verlogen wie damals,
nie war der Himmel so leer wie damals,
nie standen wir alle so nackt da wie damals,
nie waren die Minister so bombig wie damals,
nie war die Angst so nah wie damals.
Vielen von uns war damals die Wüste zu eng,
vielen von uns war damals die Wüste zu eng.
(die Wüste zu eng, die Wüste zu eng)

Spliff – Damals (Album 85555 – 1982)

Sieh doch mal, die Sonne. Mein Freund, der Traum ist tot. Er fiel beim letzten Abendrot. So ähnlich geht Geschichte im Hinblick auf Ausnahmekeyboarder Keith Emerson und Aufnahmebassist Greg Lake. Beide: Mausetot. Drummen hält jung Spund, sodass Carl Palmer auch heute noch trifft. Früher waren im Stadion Musikfans bekifft. Damals hießen Elefanten Drumbo, obwohl sie gar nicht Schlagzeug spielen. Es war eine verrückte Zeit, verrückt wie die Eins in Permutationen. Sei’s Drum.  Nicht ein anderes Instrument. Freier Oberkörper, ohne Unterhemd.

Carl Palmer hat noch nicht genug vom Drummen. Er nimmt sich zwei SpringinsFeld-Musiker jüngerer Bauart an Bass und Gitarre, die möglicherweise von Eltern gehört haben, wie sehr ELP, Emerson, Lake & Palmer, damals die Stadien füllten und Gemüter bewegten. Längst ist auch der Titel ins weltweite Sprachgut reingewachsen und seit dem nicht mehr wegzudenken. Wer immer etwas Großartiges vorhat, kann heute sagen und fast jeder kann diesen Satz vervollständigen:

Welcome back my friends to the show that never ends. – Danke, Carl Palmer, Du Legende der Leidenschaft.

Gut getrommelt, Gewürzgurke genossen, Getrommle gesehen, gerne gegafft – Garl Galmer.  Genug. Was für ein Gehirnsalat.  So ähnlich wie oben sah es aus: Das Plattencover von dunnemals.

Weiterführend

* Vielen war damals die Wüste zu eng: Damals (Spliff)
* Sehenswert: Emerson, Lake & Palmer – The Manticore Special (Spielfilmlänge ca. 50 Minuten)