559/19: Video: Wrapped Around Your Finger – The Police – Stewart Copelands so influential airplay #Hot

Videotipp


THE POLICE Wrapped Around Your Finger

In Germany 8:45 means 8:45. (Stewart Copeland, im Drumtalk, Link unten)

Er ist vielleicht das achte Weltwunder, fintenreich, ausdrucksstark, vielfältig, unergründlich, überraschend, überragend, was für ein Drummer. Anfang der Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts gab es plötzlich sehr viele Klons seines Stils, seines Sounds, seiner Art, die Stöcke zu schwingen. Heute hört man viel weniger von ihm und weiß im Grunde gar nicht mehr so genau, was er macht: Stewart Copeland. Der Drummers Drummer seiner Zeit, schlechthin.

Was wir sehen, verbindet sich auf wunderbare Art und Weise mit dem zutiefst bewunderungswürdigen, guten Karma eines Sting – bekanntlich eins der ersten sieben Weltwunder – und der weltbewegend gut gespielten, instrumentierten Gitarre eines Andy Summers zum Trio The Police.

Ich kann gar nicht sagen, wie bewunderungswürdig ich Stewart Copeland empfinde.

Danke, Meister, für die vielen Inspirationen und musikalischen Kicks:
Du hast mich um den Finger gewickelt.

Liebe, Licht, Anerkennung, und Freudentränen, die aus dem Apfel wachsen.

Weiterführend

Schlagzeugnoten: Paraddidles

392/15: Video: Sting „Ten Summoner´s Tales“ (1993)

Videotipp

Videotipp

Fields Of Gold


Sting – Ten Summoner’s Tales (Full Album) HD

00:20 : If I Ever Lose My Faith In You
06:10 : Love Is Stronger Than Justice
11:49 : Fields Of Gold
15:54 : Heavy Cloud No Rain
19:46 : She’s Too Good For Me
23:05 : Seven Days
28:05 : Saint Augustine In Hell
33:24 : It’s Probably Me
38:25 : Shape Of My Heart
43:26 : Something The Boy Said
49:02 : Epilogue (Nothing ‚Bout Me)

Mit diesem Video geht es darum, das wegweisende, von großer Klarheit und Brillanz geprägte Schlagzeugspiel des irgendwie unerträglich wirkendenden Schlagzeugers Vinnie Colaiuta aufs Korn zu nehmen. Große Klasse, was der Mann auf diesem Album schlagzeugerisch zu Stings Musik begleitet bzw. entworfen hat. Ein Vorbild.

Vinnie Colaiuta wird nachgesagt, er sei ein vollkommen vom Spielen besessener Mensch. Ihm passiert es, dass er sich auf eine Konzertreise begibt, aber vergisst, Anziehsachen mit einzupacken. Sticks nicht. Für Schlagzeuger bildet das Album „Ten Summoner´s Tales“ rhythmische Fields of Gold: Hier kann man kopieren, abkupfern und sich zumindest frische Ideen holen, wie es wäre, verstünde man nur was vom Drummen.