Fr. Mai 27th, 2022
    Icon #Gear
    Icon #Gear
    Ba-dumm-tsss! Instrument des Jahres 2022 Drumset | Log instrument-des-jahres.de | Überarbeitung: #TTT #Tulipstagram
    Ba-dumm-tsss! Instrument des Jahres 2022 Drumset | Log instrument-des-jahres.de | Überarbeitung: #TTT #Tulipstagram

    .

    Zunächst einmal besteht ein fester Orientierungswillen darin, dass alle Jahre wieder eine Rückschau auf das Kalenderjahr Veränderungen bedeutet. Und Zurückkehren zu früheren Wurzeln.

    Drumsfelle: Lange Zeit waren mir Aquarian-Felle die liebsten und ich habe sie gepriesen, wie der Teufel das Weihwasser (hä?). Diese eindeutige Festlegung kommt nun anlass-einzelfallbezogen ins Schwimmen und die Aquarian-Felle schwimmen mir doch davon. Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten, mit anderen Fellen ebenfalls glücklich zu werden. Für die Auftritte mit Band aus vier Mitgliedern (The Franzgang, Gitarre Franz de Bÿl, Keyboards Stephan Hoppe, Bass Jens Saleh, Drums Tommy T. Tulip) habe ich über die letzten drei Jahre etliche Equipmentfragen weiter und tiefer geklärt.

    22.11.21 #EvansUV1 #VicFirth #JackdeJohnette #AKG414BULS #TTT #Tulipstagram
    22.11.21 #EvansUV1 #VicFirth #JackdeJohnette #AKG414BULS #TTT #Tulipstagram
    22.11.21 #EvansUV1 #VicFirth #JackdeJohnette #AKG414BULS #TTT #Tulipstagram
    22.11.21 #EvansUV1 #VicFirth #JackdeJohnette #AKG414BULS #TTT #Tulipstagram

    Wobei ich die Art der verwendeten Drumsfelle livetechnisch meine. Dabei spiele ich überwiegend das Sonor-Signature-Set (modifiziert durch Pommes Pommerenke, Schlagzeugbetreuung) mit kurzen Kesseln in den Größen 12″, 14″, 15″, Snare 14″ X 8″. Über die Anschaffung einer Customs-Made Bassdrum (Pommes Pommerenke) in den ungewöhnlichen Maßen 24″ (sehr groß) X 7,5″ (sehr flach) habe ich hier schon berichtet. Der absolute Knaller sind nach meinem Empfinden die Evans ’56-Calftone-Felle (Kalbslederfellen nachempfunden) auf allen Toms und der Bassdrum (die Bassdrum bei ca. 32 Hertz tief gestimmt). Nur auf der Snare verwende ich ein Evans white coated UV1, das einen schönen crispy-Besensound ergibt und auch bei Stockbearbeitung wunderbar fokussiert klingt. Dabei hatte ich vorher auf den Toms mit den roten Evans herumexperimentiert, die mir letztlich aber doch nicht gefallen haben.

    03.12.21 #Evans'56 #Calftone #Tunebot #TTT #Tulipstagram
    03.12.21 #Evans’56 #Calftone #Tunebot #TTT #Tulipstagram

     

    20.12.21 #Glysolid #Hautbalsam #Glycerin #Allantoin
    20.12.21 #Glysolid #Hautbalsam #Glycerin #Allantoin
    26.11.21 #Glysolid #Hautbalsam #Glycerin #Allantoin
    26.11.21 #Glysolid #Hautbalsam #Glycerin #Allantoin

    Ich habe ein sehr eincremendes Wesen. Als selbstcremend Lebewesent bevorzugte ich Nivea for Men-Handcreme in der blau-silbrigen Dose. Bei einer Reise nach Radebeul (Sachsen) fand ich als Alternative bei einer Freundin Glysolid-Hautbalsam in signalrot. Lieber rot Wein als tod sein. Mir gefällt die Textur viel besser, als das nass feuchte Niveau for Men. Inzwischen habe ich als Selbstversorger auf dem Land drei Dosen an unterschiedlichen Orten deponiert. Die Sache geht ab wie geschmiert. Wer einmal cremt, dem glaubt man nicht, auch wenn er selbst Haut-Balsam spricht. Bzw. oder so ähnlich. Gutes Zeug. Ist in der Liste der besten Sachen 2021.

    Stockware: Eine Art Initialzündung hatte ich vor einigen Jahren, indem ich von den damals sehr beliebten Vic Firth-Signature-Sticks Jack de Johnette wechselte zu den wesentlich dünneren Promark-Sticks namens Jazz Café MJZ-9. Das war im Vergleich zu vorher (Vic Firtch) ein bisschen so MIKADO-Style, äußerst dünn und fein bespielbar und damals meinem Wunsch geschuldet, mehr als bisher auch Latin- und Jazzsachen zu klopfen. Beispielsweise mit einer Cascara und der äußerst feinen Beckenarbeit daran verbesserten sich meine Möglichkeiten durch eine Stockauswahl wie diese doch beträchtlich. Daraus kann ich die Lebensweisheit schöpfen: Never say never. Und was Du auch glaubst, bedeutet nicht, Du kannst Deinen Glauben mit den Jahren von Zeit nicht mehr ändern. Manches musst Du verändern, um überhaupt im Fluss zu bleiben. Wie auch die Stockauswahl: Extreme Veränderung damals.

    01.12.21 #VicFirth #SignatureSticks #Dr.SteveGadd #TTT #Tulipstagram
    01.12.21 #VicFirth #SignatureSticks #Dr.SteveGadd #TTT #Tulipstagram

    Und nun 2021 eine neue Veränderung, zurück zu wieder etwas dickeren Sticks. Aktuell bin ich wieder zu Vic Firth zurück und benütze jetzt die Signature-Sticks Steve Gadd in schwarz mit naturfarbener Holzkuppe. 50 Sticks to leave Your Love, yah! Momentan fühlen sich diese Sticks so absolut richtig für mich an, dass ich mir gar nicht mehr vorstellen kann, je wieder andere zu spielen. Allerdings weiß ich auch, dass ich meinen Gefühlen da nicht trauen kann. Et kütt wie ett kütt, sagen die Kölner. Und unnötig, derlei noch weiter textlich auszubreiten.

    Was ich hier schreibe, ist kein Perfektionismus, sondern eine Momentaufnahme meiner derzeitigen Gedanken. Morgen sind eventuell auch ein paar Tage. Zeit zum Überdenken.

    Mikrofonierung: Die alten und die aktuellen Drumsmikrofone. Früher war die Fa. AKG eine österreichische Firma, inzwischen ist sie ein weltweit operierender, bereits wegverkaufter Konzern (Harman Kardon) und schwemmt mit Niedrigpreisen die Mikrofonmärkte. Ich habe noch die alten Österreicher und die waren bekanntlich sehr gut, so wie österreichischer Tafelspitz. Die aus ehemaligen Mitarbeitern von AKG ausgegründete Austrian Audio ist eine Art ernstzunehmender Musiker-Ausstatter geworden. Es ist noch Platz im Circe de Soleil der Musikaufnahmen.

    Mein Anspruch auf Vollständigkeit sagt mir, ich muss mein Equipment hier auch mal ausdrücklich erwähnen, damit ich es künftig leichter habe es zu erinnern. Denn einiges davon liegt lange im Schrank, ohne noch benutzt zu werden, aber das ist doof. Equipment soll man auch benutzen, weil es nicht besser wird, wenn es liegt und Flugrost ansetzt. So verhält es sich auch mit dem wirklich guten Mikrofon AKG 414 B ULS, dessen Ober- und Unterseite hier fotografisch abgebildet ist. Auch jetzt versuche ich immer wieder, noch an die seinerzeitigen Handbücher zu gelangen und das Internet ist dabei eine gute Informationsbeschaffungsquelle.

    28.11.21 #TheBeatles #GetBack #RingoStarr #Applestudios #TTT #Tulipstagram
    28.11.21 #TheBeatles #GetBack #RingoStarr #Applestudios #TTT #Tulipstagram
    28.11.21 #TheBeatles #GetBack #SavileRow3 #LondonCalling #Theylivedbytheriver #Applestudios #TTT #Tulipstagram
    28.11.21 #TheBeatles #GetBack #SavileRow3 #LondonCalling #Theylivedbytheriver #Applestudios #TTT #Tulipstagram

    Gernsehfernsehen: In 2021 musste ich auch mit einer liebgewordenen Gewohnheit brechen. Niemals würde ich diese beschissenen Privatchannels buchen und recht nicht Disney+. Doch dann kam eine Nachricht, die mich darüber ernsthaft ins Nachdenken brachte. Peter Jackson – Herr der Ringe – habe das Originalmaterial bisher ungezeigter Aufnahmen der Arbeiten um die Let-it-Be-Filmrolle gesichtet und daraus eine dreiteilige Dokumentation namens Get Back abgeliefert. McCartney sei sehr skeptisch gewesen, ob ein derartiger Eingriff in die damals herrschende Privatsquäre der Band nicht eher schadete als nützt und einem im Zweifel zerfressende Band kurz vor ihrer schmerzhaften Auflösung zeigt. Nun, die Antwort ist kurz, aber heftig: Nöööö. Gar nicht.

    29.11.21 #Rehearsalroom #Studio #TTT #Tulipstagram
    29.11.21 #Rehearsalroom #Studio #TTT #Tulipstagram
    29.11.21 #Rehearsalroom #Studio #TTT #Tulipstagram
    29.11.21 #Rehearsalroom #Studio #TTT #Tulipstagram

    Studio-Interieur: Nachts sind alle Katzen grau und aus weiß-getünchten Wänden werden langsam altweißfarbene. An den Wänden hängen nun seit einiger Zeit weiße Absorberschaum-Platten als Wandbehänge. Kein Akustik-Ingenieur hat die Wellen, die Graden, die Schwingungen je genau nachgemessen, aber vom Ohr haben die Absorber schon einiges an der Raumakustik verbessert. Nun werden weiße jedoch schmuddelig. Zeit sich darüber Gedanken zu machen, sonst wird aus dem edlen Ambiente mit der Zeit eine Kammer des Grauens.