475/17: Foto: Benny Greb’s „Moving Parts“ im A-Trane Berlin (01.06.17)

Was das Internet nicht kann: Livemusik.

Benny Grebs Moving Parts gestern Abend im A-Trane in Berlin-Charlottenburg.

Fulminante Spielfreude, erfindungsreiches Drumming und ein begeistertes Publikum.

Schön war’s.

399/15: Audiotipp: Benny Greb´s „MOVING PARTS“ #DeDolleDrummer

Hoertipp_Moving.Parts_Banner


Benny Greb’s MOVING PARTS („Good Question“ full song)

De dolle Drummer ist holländisch und muss im Grunde nicht erklärt werden. Benny Greb muss man auch nicht sonderlich erklären. Ein doller Drummer. Das war´s auch schon.

MOVING PARTS ALBUM available on iTunes http://snip.ftpromo.net/movingparts
Diese Band buchen: r.herzog(at)herzogrecords.de
„Good Question“ im Original aus dem Album „Benny Greb – Brass Band“
written by: Benny Greb
Performed by: MOVING PARTS
Keys: Kit Downes
Guit: Chris Montague
Drums: Benny Greb

Bandprojekt aus dreien, Benny Greb, Chris Montague und Kit Downes -zusammen Moving Parts – hat einen anhörenswerten Erstling hingelegt, das Cover ist oben links abgebildet. Was erwartet einen? Ja klar, Musik. Ziemlich freies, wildes Zeugs, Audiospielwiesen, denen man nebenbei nicht zuhören sollte. So sehr ist das, was dort abläuft Hauptsache.

Fürs darauf Konzentrieren. Ich vermute, das wird live ein ziemliches Event sein, durchaus bisschen bekloppt. Ein schräges, wunderbares Zeug, viel Platz für die Schlagzeugarbeit des Wahlhamburgers und Drumoliten (Kosmopolit, Drumambassador worldwide).

Macht ausgesprochen Spaß, das Zeugs zu hören. 17 Tracks infinitive (‚das Unbegrenzte‘) Audiomalerei, in den schrillsten, vorstellbaren Farben. Unbedingt mal reinhören. Hamma!