538/18: Video: „Sun Trance“ – Markus Reuter, Linda-Philomène Tsoungui, die Popakademie Mannheim und die Ballade von der menschlichen Anständigkeit

Videotipp

Indem ich zwischen Weihnachten und Neujahr 2018 festen Blicks Richtung Mannheim bete, komme ich auf Linda-Philomène Tsoungui (aus München) zu sprechen, eine Frau voller Drummatik und rhythmischer Schönheit, die ich nach allem was ich sehen kann, bereits für ihre Existenz bewundere und zu der ich aus musikalisch ganzheitlichen Gründen voll Interesse hinschaue.

Es ist eine Verehrung aus der Ferne. Gleichzeitig nutze ich die Gelegenheit, mich Richtung Mannheim und zur Sonne zu verneigen und meinen Respekt, meine Ehrerbeatung (Schreibweise für Drummer) und meine Verehrung öffentlich vorzuzeigen. So ist es hier jetzt Weihnachten. Ich möchte eine schönste Kopfgeburt meinerseits mit diesem etwas in diese von Verzweiflung nicht freie Welt zu setzen, es entgegen zu setzen. Meins ist dies hier: Es handelt von universeller Liebe, Beachtung, Aufmerksamkeit, Höflichkeit, Respekt und Neugier auf Menschen.

Mir ist Linda über soziale Netzzwerge aufgefallen. Einen der für mich allerschönsten nachdenklichen Texte aller Zeiten möchte ich der Einfachheit halber für sich selbst reden lassen. Ich zitiere Linda wörtlich:

„Da wird man in den 90ern in braunes Dunkeldeutschland geboren. Unfähig zu verstehen, wo man auf der Suche nach Identifikation ansetzen soll. Was man denn nun ablehnen und was akzeptieren soll/darf/kann. Irgendwann etabliert sich dieses Gefühl von ‚falsch‘ und ‚schlecht‘. Die Konnotation von fremd/schwarz gleich schlecht/schlimm/böse schlägt im unbescholtenen Kindskopf ihre Wurzeln. Man träumt von schwarzen Menschen und hat Angst vor ihnen. Schaut man in den Spiegel, bekommt man diese von außen aufgestülpte Ablehnung gegen sich selbst nicht zusammen mit dem, was der Spiegel zurück wirft. – Und wieso ist meine Puppe schwarz und die der anderen Kinder weiß? Und wieso ist die Farbe Orange im Malkasten eher mit ‚Hautfarbe‘ in Verbindung gebracht als das, was ich sehe wenn ich auf die Hand schaue, die den Malstift hält? Und wieso erzählt dieser alte weiße Mann mir, dass ‚Neger‘ kein Schimpfwort sei, obwohl ich damit (und mit Schlimmerem) bedacht gezielt ausgegrenzt wurde? Und dann vergehen die Jahre, man hat Bauchschmerz über die Entwicklung, die die Gesellschaft nimmt, erzählt in ungläubige Gesichter seine unglaublichen Begegnungen mit den Themen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz. Und manchmal, da denkt man an nichts Böses und geht nur in die Apotheke.
Haltet die Augen offen, ihr Lieben.“

Hier endet das Zitat, Linda, ich möchte kurz antworten: Du bist nicht allein, du bist verstanden und du bist schön, wie nur Musik schön sein kann oder die allerschönste Malerei der Welt, mit bunten Farben und mit Liebe und Respekt. Freunde?

Weiterlesen

Linear Approach, aus dem Buch „Open Handed Drumming“ von Claus Hessler/Dom Famularo

457/16: Video: From hand to hand to stick to stick to hand to hand again – The return of Parts – performed by Claus Hessler

Videotipp


FLUX – DrumSolo – Claus Hessler

Ein schönes Stück Ideen verfolgen und an deren Weiterentwicklung dran bleiben. Fast ein Üben: Nur kann er es schon. Spielen. Mit sich selbst. Und seinen Möglichkeiten: Claus Hessler

Ich hab ja schon gesagt, ich habe Claus Hessler aufm Kieker.

Sorgen muss er sich deswegen nicht machen.

Sonntag Morgen: Wie geschaffen, ein rund 10minütiges Drumsolo über eine Fußclave. Und flux weiterentwickelt. Bis das Publikum ergriffen klatscht.

Das Video groß aufziehen, die Lautsprecher auf vollen Hafer oder falls Hessler einen Herr der Ringe-Buchstaben parat hätte: Hafinambur. Top. Topinamburg? Buchstaben, die anders besetzt sind: Doch das tut nichts zur Sache. Bildungslücke meinerseits.

The ship isn´t stranded: It´s unsinkable.

Griechiches Zeichen für "Flux"

453/16: Video: Claus Hessler: Double Paradiddle (full drumlesson) via #teamoltv

Jose.Cortijo_Onlinelesson


Full Drumlesson – Claus Hessler: Double Paradiddle

Ich habe den Herr der Ringe nie gelesen. Seit ich Claus Hessler kenne, bekomme ich Interesse, die Geschichte anzulesen. Eins wäre gewiss: Ich würde mich durch das Buchstabenalphabet des Herrn der Stockhaltung, Claus Hessler, seiner Übungen zurechtfinden. Hessler nimmt A, B, C und D immer mit korrekten Namen aus jenem Herren der Ringe ins Gebet und zitiert textsicher. Lasst uns zum Herrn der Stöcke werden und nicht diese umgekehrt. Habt Ihr das verstanden?

Die Akademie Onlinelessons.tv mit Sitz im Internet, bzw. Neustadt an der Weinstraße, hat eine Lesson aus dem Schulungsangebot des Schlagzeugers Claus Hessler zum Thema Double Paradiddle zur Verfügung gestellt. Die rund halbstündige Lesson zeigt nützliche Anwendungsbeispiele für den Double Paradiddle, Hinweise zur Moeller-Technik (Hand- bzw. Stockhaltung). „Damit wir gleich mal sehen, was das in Dollar wert ist,“ sagt Claus Hessler, wendet er einfach mal den Half Time Shuffle an, um jene Paradiddles „gefickt einzuschädeln“, bzw. einzustreuen. Die Moeller Whip ist kein Glas Mayonaise Miracel Whip, auch wenn die Schlagfolge auf den ersten Blick mirakelhaft erscheinen mag.

Viel Spaß mit der Onlinelesson von uns Claus, einem der größten Dezenten (unterschätzt den Mann, er kommt flux, aber gewaltig). Der Mann schafft es in dieser Lesson, aus den Sticks kleine Wassertröpfchen rauszupressen. Diese Stockhaltung nennt man „brutal grip“, ist aber in den ernsthaften Lehrasservaten nicht eigens verzeichnet. Ein echter Geheimtipp also.  Doch, bitte, seht selbst.

Lessonindex: Die Materialien zu dieser Lesson stehen im Archiv der Onlineakademie zum Download zur Verfügung! Schlagzeugunterricht kannst Du kostenlos testen unter:
http://onlinelessons.tv/testen/

Weiterführender Link

452/16: Positionen: Die freie westliche Welt und die Führungsmacht #USA

icon.Positionen.jpg

Tommy.Tulip_Profilbild_Oskar.Matzerath

Menschen, die von Freiheit träumen, sollten’s Feiern nicht versäumen. (Marius Müller-Westernhagen)

Schwieriges Thema.

Die westliche Welt trägt zunehmend tiefen Groll im Herzen. Die Freiheit wird weggeräumt. Für ein großes Ganzes. Dabei haben die USA ihre Vormachtstellung in Sachen persönliche Freiheit längst abgegeben. Hatten die Vereinigten Staaten von Amerika in Wirklichkeit nie eine solche Führungsrolle? Vielleicht doch nicht. In größeren Zusammenhängen gedacht.

Als erstes sind viele Europäer ausgewandert, dorthin. Waren Vogelfreie. Und benahmen sich auch so. Die Indianer wurden platt gemacht und wo es nicht gleich geklappt hat, besoffen, mit Feuerwasser gefügig. Später in Reservate gesteckt, eingesperrt, und man nannte es Minderheitenrechte, im fest vorgefertigten Distrikt zu leben.

Der Rest ist Geschichte.

Weiterlesen

450/16: CD-Veröffentlichung: „Flux On Fire“ – Claus Hessler (dr.), Thomas Langer (g.), Paul Gehrig (hammond org)

Videotipp

Videotipp

CD Cover "Flux On Fire"


FLUX – PROJECT TRAILER 1 – PAUL GEHRIG / CLAUS HESSLER / THOMAS LANGER

In der Physik Flux: Als Fluss (Flux) werden verschiedene physikalische Größen bezeichnet, die sich als Produkt eines Feldes und einer Fläche ergeben. Hier ist das Zeichen als Symbol zu sehen.“

Veröffentlicht am 09.10.2016
Artist Website: www.paulgehrig.de
Song by FLUX: Thunderstorm
Hammond: Paul Gehrig
Drums: Claus Hessler
Guitar: Thomas Langer

Weiterführend
Video zur Record Release 22.10.16