622/21 #Workshop – Der Berliner Drum Trainer zelebriert Drums – 25.05. – 29.05.2022 #SaveTheDate #BerlinDrumDays2022

Icon #SaveTheDate www.xdrum.eu

Icon #SaveTheDate www.xdrum.eu

#BerlinDrumDays #DrumtrainerBerlin

#BerlinDrumDays #DrumtrainerBerlin

Jost Nickel, Richard Spaven, Felix Lehrmann, Diego Pinera und Dirk Erchinger sind zurzeit als Lehrer angekündigt.

In einer Kooperation zwischen noisyrooms Berlin und Drumtrainer Berlin hat Dirk Erchinger (Drumtrainer) das Termingerüst für die 2022iger-Berlin Drum Days jetzt festgezurrt. Zur konkreten Lehrerzusammensetzung werden wir später gesondert berichten, falls noch Änderungen erfolgen.

Die Meldung verfolgt den Zweck, rechtzeitig ein Zeitfenster im Kalender scharf zu schalten. Save The Date.

Weiterführend

 

575/19 #Termine 2020 Das #Drumweekend Regensburg 2020 steht terminlich und ein LineUp gibt es auch schon! #SaveTheDate

Icon #SaveTheDate www.xdrum.eu

Icon #SaveTheDate www.xdrum.eu

Regensburger #Drumweekend2020 - LineUp: Annika Nilles, Christin Neddins, Felix Lehrmann, Gerwin Eisenhauer, Sebastian Lenser

Regensburger #Drumweekend2020 – LineUp: Annika Nilles, Christin Neddins, Felix Lehrmann, Gerwin Eisenhauer, Sebastian Lenser (Größere Ansicht: Aufs Bild klicken!)

Es ist eine Zeit im Jahr, da grassieren Viren und was treibt eigentlich jene, die versuchen Einfluss zu nehmen? Die Antwort ist einfacher als man denkt: Influenzer treibt ihr Unwesen.

Oder ihr Hang zum Drummatischen: Das LineUp des Regensburger Drumweekend 2020 wirkt gekonnter als gewollt und die Personen werden sich sehen lassen. Siehste. Nu kugge.

Im Januar 2019 war der Berichterstatter (das bin ich!) ein erstes Mal in der Music Academy Regensburg, um Gerwin Eisenhauer zu besuchen.  Mit noch paar Anderen, im Hotel Orphée am Abend zu essen aus kalter Küche, weil die warme schon zu hatte, aber dafür mit den richtigen Tischgästen. Tagsüber gab es Rhythmisches von Benny Greb, Jost Nickel, Annika Nilles, Gerwin Eisenhauer und und und.  Am Ende, Leute lasst Euch bitte sagen: Das war gewesen, das sagt Euch ein Wesen mit Schlagzeugbesen. Apropos Gewese: Am Tresen vorne gibt es besten Ingwertee. Die Frau hinterm Tresen gehört zu den Besten ihres Fachs (Tresenfachkraft, Spezialität Ingwertee á la Bonheur). Wer wissen will, wie man Ingwertee kocht, folgt unten dem Link. Nicht zu viel Themenfremdes nämlich hier.

Für alle Anderen, die Schlagzeug spielen, kann ich nur hoffen: Wir sehen uns? Ich werde da sein. Leute, ran an die Buchungskontingente. Es geht wieder los und erfahrungsgemäß werden die Karten immer schnell knapp. Gugelt das. Har: Die Besten schaffen das. Wir sind Drummer. Wir schaffen das.

Liebesgrüße an Brüder und Schwestern vom Trommeln, Wischen, Fegen, Tappen und vom Ghosten. Halleluja, nun steppt er, der Bär.

Weiterführend, wie versprochen

* Rezept #HowTo cook Ingwertee

529/18: Video: Ich hab den Blues, nicht nur wenn ich traurig bin.

Videotipp

AT100 Andy Timmons Signature Guitar – Martin Miller – Guitar & Vocals Andy Timmons – Guitar Felix Lehrmann – Drums Benni Jud – Bass & Vocals Marius Leicht – Keyboards & Vocals André Gorjatschow – Director & Camera Torsten Solberg – Audio Engineer Manuel Renner, David Schneider, Martina Blazeska, Daniel Espitia – Cameras Ulrich Wichmann – Camera Assistant Audio Mix & Video Edit – Martin Miller Special thanks to Klotz cables for providing the entire session session with cables and Universal Audio for providing Andy the UA Ox! I do not own the rights to this composition. Label: Virgin Songwriters: Gary Moore

Ist der Blues groß, freut sich der Mensch, der ihn hört. Das Stück ist im 6/8-tel groß geboren. Die Melodieführung ist zu naheliegend. Über das Stück gab es einen Rechtsstreit mit einem deutschen Gitarristen und Musiker, der das Urheberrecht an der Gitarrenmelodie beanspruchte. Schließlich einigte man sich außergerichtlich. In der Küche auf dem Hotze liegt das Audiokabel vom Klotze. 🙂

Jetzt kommen hier ein paar Berliner Hörgeräteakustiker (anderes Wort für Musiker) mit dem Stück von hinten durch die kalte Küche des Weltklangstudios und so klingt es auch. Und dass es gleich mal klar ist: Martin Miller ist nicht Marcus, der Bassist. Sondern Klampfguerillero!

Gut, man kann das Stück mal machen, um zu zeigen, wer den Größten hat. Das Geile ist ja ohnehin, dass the Man behind the drums das gar nicht nötig hat. Also trommelt er das Ding bescheiden, hintergründig und medienkompetent durch, dass es einem schwindlig wird. Und der Gitarrero kann sich einen runterholen.

Bitte verzeiht die Wortwahl: Ich finds wirklich saugut. Ganz große heilige Scheiße! Und da brauchen wir Worte, die einen berühren und anpacken.

Halt die Schnauze, ich hörs mir gleich nochmal an. Oder kannste das auch nicht? Du Tourette!

Alter, Porno.

495/17: Video: Learn to create your own style – Dennis Chambers als Gast bei Onlinelessons.tv – Who isFelix?

Videotipp


Learn To Create your own Style with Dennis Chambers (OnlineLessons.tv)

Der hiesige Artikel steht im Zeichen des Basecaps: Deutschlands funky Drummer Felix Lehrmann war kürzlich auf einer Tour namens Gold Digger, gemeinsam mit dem texanischen Ölfiesling JR Robinson (Scherz) im Auftrag des Schlagzeugdepartements von GEWA Deutschland (Gewa drums). Dabei fiel uns das wunderbare gelbe Bassdrum-Frontfell ganz oben auf: 1. Sahne. So geht Marketing. Und der Hashtag #WhoisFelix. – Sollte Euch die Antwort bis Weihnachten einfallen: Felix Navidad! Freunde der Rhythmik, noch eine kleine Testfrage, ist Euer Wissen auch propfund, also volles Pfund auf die Bassdrum? – Was haben Dennis Chambers und Felix Lehrmann gemeinsam? Na? Naaa? Naaaa?

Wir waren zweimal recht beunruhigt über Nachrichten aus der Weltschlagzeuger-Szene.

In einem Fall: Der Godbrother des Funk John Blackwell jr. hat die Welt verlassen. Vielleicht um mit Prince weiter zu machen, wo wir nicht zuhören können. Zumindest unter den jetzigen, gegebenen Lebensumständen noch nicht. Für im Grunde genommen vergleichbare Beunruhigung sorgten Nachrichten über einen Krankenhausaufenthalt mit lebensbedrohlichem Ausmaß des Ausnahme-Weltklasse-Schlagzeugers Dennis Chambers, der mehrere Metamorphosen durchlebte, um schließlich wie Phoenix aus der Asche seiner Trommelkessel zu steigen. Und wahrlich, wir können es als Glück auffassen, das Dennis nun wieder voll da ist. Er wirkt in sich ruhender. So lange war der Chambers krank, jetzt groovt er wieder, Gott sei Dank.

Sein Onlineauftritt in Neustadt an der Weinstraße am 19.09.17 wurde gekonnt gehostet: Die Fragen stellte Florian Alexandru-Zorn.

Nun die Auflösung zu oben: Was das Bassdrum-Fell des Tages (ganz oben) angeht, so haben Dennis Chambers und Felix Lehrmann mehreres gemeinsam. Vor allem aber eins: Eine sehr ähnliche Kopfbedeckung, die wie eine Ikone des Gesamtstyles daherkommt. Hochgradig erkennbar. Was dem Greb seine Mützchen, ist dem Dennis und dem Felix sein Cap. Auch wenn das jetzt nicht ganz richtig deutsch ausgedrückt ist. Aber schließlich trommeln wir, wozu auch noch groß richtig daherreden?

Weiterführend

494/17: Video: Ein Tourgespräch mit Felix Lehrmann

Videotipp


Schlagzeuger Felix Lehrmann: Tourgespräche-Podcast Interview powered by GEWA Drums

Spannendes und persönliches Interview mit Schlagzeuger Felix Lehrmann (u.a. Dendemann, Sarah Connor, Neo Magazin Royale Band) aus der Tourgespräche-Podcast Serie. Powered by GEWA. — Zum Tourgespräche-Podcast: http://www.tourgespraeche.de — Zu GEWA-Drums: www.facebook.com/gewadrumsdachl Drummer Felix Lehrmann beantwortet in diesem einstündigen Gespräch mit Bassist und Tourgespräche-Gründer Markus Vieweg (Glasperlenspiel) nicht nur User-Fragen sondern spricht im Anschluss u.a. über seinen Werdegang, den Beginn seiner Schlagzeugkarriere und die Veränderungen durch Social Media und die Arbeit im Studio im 21. Jahrhundert.

Scheiß Social Media: Zu spät gezeugt, wäre lieber früher gekommen, so in den Seventies.

Ist nichts draus geworden.

Macht ja auch nichts.

Weiterführend