371/14: Video: Alte CD mit Filmen entdeckt – Tim & Tom, am 21. Mai 2006 beim freien Improvisationsspiel


06.05.21, Tim & Tom, Drums´n Bass (4 Videos)

Gedreht wurden die Videos seinerzeit mit einer HandyCam mit schlechtem Mikrofon und krisseligen Bildern. Aufnahmeort: Heidestr. (Entlastungsstr.), Tiergarten. Vermieter die Baufirma Kuthe und der Raum etwas feucht, ein Biotop. Wir sind dort nicht lange geblieben, die Preise konnten sich sehen lassen. Sie waren so hoch, dass sie zu übersehen unmöglich war.

Das war am 21. Mai 2006 und lange, bevor die besseren kleinen digitalen Helfershelfer auf den Markt kamen, die den Musikern bessere Bilder, vor allem bessere Sounds und HD-Videos ermöglichen. Genau: So richtig Retro. Mir gefielen damals die Aufnahmen sehr gut, deswegen brannte ich sie auf eine CD und …legte sie weg.

Bis heute. Da fand ich sie wieder und dachte: Ach. Der Entschluss, sie wieder zurück zu digitalisieren war vielleicht überflüssig. Aber nicht umsonst.

370/14: Video: A „Stolperfalle“ The Yellow One Edition

Jazzidiots_Banner_Yellow


A „Stolperfalle“ The Yellow One Edition

A little jazzy song from some rotten Jazzidiots from Berlin, who are thinking about the right name of the group in future.

Ab und an veröffentliche ich Stücke, an denen ich selbst beteiligt bin. Das ist nämlich der Grund, warum ich so ein Blog betreibe. Das Stück war hier schon mal präsent. Neulich haben wir einen Bassisten angetestet. Vielleicht gefällt´s ja dem einen oder anderen. Mir jedenfalls…..gefiel ganz gut, was der Bassist beitrug. Wir sind wieder verabredet.

Die immerwährende, wichtige Frage: Wie soll man die Band nennen? „Yellow shark“ ist schon besetzt, hat mit Franz Zappa zu tun, Gott hab ihn gnädig. „Die gelbe Gefahr“ geht  nicht: Das haben die Monty Pythons schon ins Feld geführt und vor dem großen Vorsitzenden aus China gewarnt. Rainald „Brandenburg“ Grebe hat „Ching Chong“ gesungen und sich in die gelbe Tradition gefügt.

Gitarrist David sagt: „Jazzidiots“, das sei zu sehr ein Stigma, dann lesen die Leute diesen Namen und sagen: „Ach, Jazz“ und „Ach nö“…oder so ähnlich. Wer mir einen passenden Bandnamen zurufen möchte, bitte gern.

369/14: Video: Steve Gadd – In Session #Lesezeichen


Steve Gadd – In Session

Steve Gadd, Motivator, jemand, von dem man sich Scheibchen abschneiden sollte, fürs eigene Spiel.

Was wir tun müssen, um Fahrstuhlmusik mit Bravour zu spielen, wird in diesem Video erklärt.

Spaß beiseite. Überdrummer Steve Gadd und dieses Video: Ich hab´s natürlich schon oft angesehen. Dass es jetzt auf youtube steht und frei verfügbar ist, ist großartig. Und für den einen oder anderen hilfreich.

Deswegen habe ich es hier gelistet, viel Spaß.